Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wichtige Meilensteine

01.03.2010
1986 bis 1987: Vergrößerung des Unternehmens bei Personal und Erweiterung der Produktpalette: Maßgeschneiderte Polymere, organische GPC-Säulen, GPC-Software.1988: Umzug in eigene Räumlichkeiten in Mainz-Mombach; Einführung wässriger GPC-Säulen, neuer Polymerstandards für wässrige Applikationen, GPC-Copolymeranalyse und Auftragsanalysen.

PSS übernimmt die Marktführerschaft (und hat sie nach eigenem Bekunden auch noch heute) in Deutschland für Polymerstandards, maßgeschneiderte Polymere, GPC-Software, GPC-Methodenentwicklung.1989: PSS bietet schlüsselfertige Systeme für Polymerforschung, Prozess- und Qualitätskontrolle, GPC/SEC-Viskosimetrie, GPC/SEC-Lichtstreuung an.1990: Start der sehr erfolgreichen und umfassenden GPC/SEC-Trainingskurse.

1991: Einführung der neuen GPC Data Station 2000 für konventionelle, Copolymer- und Viskositäts-Analyse.1992: Start in das Partikelgrößen-Geschäft mit Instrumenten und Standards.1993: PSS verdoppelt seine Labor- und Bürofläche; die neue Datenstation ist jetzt auch auf WINDOWS und OS/2 Plattformen möglich.1994: PSS eröffnet ein Büro in den USA und vermarktet seine 2-dimensionale Chromatographie-Technik mit dramatisch verbesserter Auflösung und Trenneffizienz.1995: Die WinGPC-Software ist für alle grafischen Umgebungen erhältlich; Einführung der neuen SDV 10000000 Å GPC-Säule für ultrahochmolekulare Polymere und von Polar-Fluoro-Gel-(PFG-)Säulen für semikristalline Polymere.

PSS wird HP Channel Partner für Polymercharakterisierung.1996: PSS setzt seinen Fokus auf Techniken mit intelligenten Detektionskombinationen: LC-FTIR-Kopplung erlaubt ein besseres Verständnis bei Produktformulierungen. Das Unternehmen und Lab Connections (Marlborough, USA) starten eine Kooperation.1997: PSS bietet mit SUPREMA eine neue Generation von wässrigen SEC/GPC/GFC-Säulen, die eine Trennung von Polymeren bis zu einer Molmasse von 100 Mio. g/mol erlauben, und führt ReadyCal-Standards für eine einfache und schnelle Kalibration auf dem Markt ein.1998: Verkaufstart des Strömungsrohr-Reaktors, der im Labormaßstab eine kontinuierliche Synthese bei schneller Kinetik erlaubt; mit dem LC-Transform-Modell 500 ist eine LC-FTIR/MALDI-Kopplung möglich. Einführung der neuen Hochtemperatur-GPC-Säulen POLEFIN, die für Trennungen bis 210 °C geeignet sind. PSS erhält die Zertifizierung nach DIN/ISO 9001.

1999: PSS wird Channel Partner von Agilent Technologies. Entwicklung von GRAM, einem neuen Säulenmaterial für mittelpolare Eluenten. Vergrößerung der Serviceanalytikabteilung. 2000: Markteinführung der HighSpeed-Säulen: Schnelle GPC mit einer Trennung in 2 min ist nicht länger ein Traum.2001: Umzug von PSS. Das neue Gebäude ermöglicht ein verbessertes Produkt- und Dienstleistungsangebot.2002: Markteinführung der Zertifizierten Referenz-Materialien, die in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) entwickelt und charakterisiert wurden. Markteinführung der SDV Lux und SUPREMA Lux GPC-Säulen für Lichtstreuung. Start einer neuen Datenbank-gestützten Homepage, die einen Direct Business Shop beinhaltet, und Präsentation eines neuen Mehrwinkel-Laser-Lichtstreudetektor.2003: Markteinführung von WinGPC Unity, des ersten Makromolekularen Chromatographie-Datensystems (MCDS), das alle GPC/SEC-Methoden und alle marktüblichen GPC/SEC-Detektoren unterstützt.2004: PSS fügt neue Verfahren für die Auftragsanalyse hinzu; u.a. Additivanalyse. Die Kapazität für Hochtemperatur-GPC-Analyse wurde verdoppelt, um zeitnahe Analysen sicherzustellen. 2005: Markteinführung von PROTEEMA-Säulen für Proteinanalysen bei höchster Auflösung.

2006: Markteinführung von EasyValid, dem ersten dezidierten GPC/SEC-Validierungskit, der einen schnellen und einfachen Systemtauglichkeitstest unabhängig vom Gerätehersteller erlaubt. PSS bietet auf seiner Homepage eine Publikationsdatenbank für die Mitglieder der NetCommunity an. Die Säulen-Applikationsdatenbank erlaubt die Suche nach den optimalen GPC/SEC-Analysenbedingungen.2007: Markteinführung der Standards für die Membrancharakterisierung und Start der völlig neu überarbeiteten Homepage.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/Labortechnik/Wichtige-Meilensteine_id_3341__dId_487170__app_510-31741_.htm

Weitere Berichte zu: GPC GPC-Software GPC-Säulen Polymere Polymerstandards SDV SUPREMA Vergrößerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Virtual Reality in der Medizin: Neue Chancen für Diagnostik und Operationsplanung
07.12.2016 | Universität Basel

nachricht Patienten-Monitoring in der eigenen Wohnung − Sensorenanzug für Schlaganfallpatienten
06.12.2016 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie