Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weniger Blut bei Tests für HIV- Patienten benötigt

22.09.2009
Eine neues Diagnoseverfahren von Siemens vereinfacht die Versorgung von Aidspatienten: Mit dem HI-Virus infizierte Personen können sich jetzt genauer und einfacher über die Zahl der Viren in ihrem Körper und damit ihren Gesundheitszustand informieren.
Dazu hat Siemens ein neues System zur Auswertung klinischer Blutproben auf den Markt gebracht, das auf dem Nachweis und der Quantifizierung von Nukleinsäuren basiert. Der erste Test für das System Versant kPCR Molecular wurde speziell zur Überwachung von HIV-Therapien entwickelt. Dank einer Verbesserung der Analysemethode kann die Menge des benötigten Probenvolumens zur Bestimmung der HI-Viruslast (d.h. die Anzahl der HI-Viren pro Milliliter Blut) stark reduziert werden.

Das System besteht aus zwei Komponenten: einem Molekular-System zur automatisierten Aufreinigung und Detektion von Nukleinsäuren (Versant kPCR Molecular) sowie einem darauf aufbauendem Testsystem zur Bestimmung von HI-Viren (HIV-1RNA 1.0 Assay (kPCR)). kPCR steht für kinetische Polymerase-Kettenreaktion (Polymerase Chain Reaction) – eine Technik, die genutzt wird, um DNS-Abschnitte zu vervielfältigen und dann quantitativ zu bestimmen. Die Polymerase-Kettenreaktion ist derzeit eine der genauesten und empfindlichsten Analysemetho-den für den Nachweis von HIV-Infektionen und die Überwachung anti-retroviraler Therapien.

Anders als bei den üblichen Verfahren werden mit dem Testsys-tem nicht die HIV-Antikörper, sondern die HI-Viren selbst gemessen. Dazu wird die Menge an viralen Nukleinsäuren mit Hilfe speziell beschichteter Magnetpartikel (sog. Microbeads) ermittelt, die im Molekular-System zum Einsatz kommen. Indem es Siemens gelungen ist, sehr kleine, gleich große und gleich stark magnetische Partikel mit konstanten, reproduzierbaren chemischen und physikalischen Eigenschaften herzustellen, können die Microbeads nun größere Mengen DNS binden.

Dadurch wird die Ausbeute gesteigert, so dass ein Probenvolumen von 500 Mikroliter – beinahe die Hälfte der üblichen Menge – ausreichend ist. Neben einer geringen Probenmenge bietet das Testsystem zugleich einen breiten Messbereich, so dass sich sowohl sehr wenige Viren im Blut des Patienten nachweisen lassen als auch eine hohe Virus-Konzentration. (IN 2009.09.5)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Impacts of mass coral die-off on Indian Ocean reefs revealed

21.02.2017 | Earth Sciences

Novel breast tomosynthesis technique reduces screening recall rate

21.02.2017 | Medical Engineering

Use your Voice – and Smart Homes will “LISTEN”

21.02.2017 | Trade Fair News