Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UPLC-basiertes SFC-Analysensystem

30.06.2011
Die Waters Corporation gab auf der diesjährigen Pittcon die Einführung des Waters® ACQUITY UPSFC™-Systems bekannt, das die Vorteile der Sub-2-µm-Partikeltechnik mit der Effizienz der Chromatographie mit superkritischen Fluiden (SFC, Supercritical Fluid Chromatography) vereint.

Das System auf Grundlage der Waters UltraPerformance LC® (UPLC®) Technologie bietet bis zu 10-mal kürzere Laufzeiten und verringert den Lösungsmittelverbrauch um bis zu 95 %. Es stellt damit eine umweltfreundlichere Alternative zur Normalphasenchromatographie für Trennungen von chiralen und achiralen Verbindungen dar.

Mit dem ACQUITY® UPSFC-System lassen sich Normalphasentrennungen mit Kohlendioxid als Hauptbestandteil der mobilen Phase durchführen. Der Verzicht auf teure und giftige Lösungsmittel führt laut Waters zu Einsparungen von mehreren Zehntausend Euro über die Lebensdauer eines Geräts.

UPSFC-Trennungen können von Labors in der Forschung und in regulierten Umgebungen routinemäßig eingesetzt werden und bieten deutliche Vorteile gegenüber der traditionellen HPLC. „Die Einführung des UPLC- Systems mit Sub-2-µm-Partikeln durch Waters im Jahr 2004 war eine Revolution im Bereich der Flüssigkeitschromatographie, die zu einer deutlich höheren Datenqualität führte. Heute bietet diese bewährte und verlässliche Technologie das gleiche Potenzial für die analytische Chromatographie mit superkritischen Fluiden“, sagte Harbaksh Sidhu, General Manager der Waters SFC Operations.

„Als neuestes Mitglied der ACQUITY-Familie von Waters liefert das ACQUITY UPSFC-System die von der UPLC bekannte beeindruckende Trennleistung, Auflösung und Geschwindigkeit zusammen mit den besonderen umweltfreundlichen Eigenschaften der SFC.“Mit den speziell konstruierten Viridis™-Säulen bietet das ACQUITY UPSFC- System die von Wissenschaftlern gewünschte Robustheit und Verlässlichkeit zusammen mit der von der Flüssigkeitschromatographie gewohnten leichten Bedien- und Einsetzbarkeit. Das System ist kompatibel mit den Waters-Softwareprodukten Empower™ und MassLynx™ und den UV- und Massendetektoren von Waters.

Superkritische Fluide haben die physikalischen Eigenschaften sowohl von Gasen als auch von Flüssigkeiten und bieten in der Chromatographie jeweils die Vorteile beider Aggregatzustände. Verglichen mit HPLC-Lösungsmitteln sorgen ihre niedrige Viskosität und der hohe Diffusionskoeffizient für eine kürzere Analysendauer, geringeren Rückdruck, schnellere Neuäquilibrierung und einen höheren Durchsatz ohne Effizienzverlust. Dies bedeutet bessere Signal-Rausch-Verhältnisse, bessere Peakformen und eine höhere Peakkapazität. Anwender können so schnell die Reinheit von Substanzen bis auf 0,01 % bestätigen, den Enantiomerenüberschuss bestimmen oder – gekoppelt mit Massenspektrometrie – die Identität von Verbindungen bestätigen.Als in den 1990er Jahren die Zahl der chiralen pharmazeutischen Wirkstoffe die der achiralen Wirkstoffe überstieg, veröffentlichte die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA offizielle Richtlinien zu enantiomeren Wirkstoffen. Die Anwendungsbereiche der SFC sind nicht mehr auf die Aufreinigung beschränkt, sondern finden sich zunehmend auch in der Analytik. Beispiele sind:

Fossile Brennstoffe und Kohlenwasserstoffe. Agrarchemikalien.Polymere.Sprengstoffe und Treibmittel. Lipide.Kohlenhydrate.Lebensmittel und Geschmacksstoffe. Naturstoffe.Industriechemikalien.Metallchelate und metallorganische Verbindungen.

Mit der UPSFC-Technologie wird nur ein Bruchteil der Lösungsmittelmenge traditioneller HPLC-Systeme verbraucht. Und verglichen mit den Kosten von Lösungsmitteln wie Acetonitril ist Kohlendioxid in Handelsqualität sehr preiswert. Zudem fallen für Kohlendioxid keine Entsorgungskosten an, es kehrt einfach wieder in seinen natürlichen Gaszustand zurück. Kohlendioxid ist inert und nicht brennbar und sicherer in der Handhabung durch das Laborpersonal.Das ACQUITY UPSFC-System von Waters bietet Laboren, die Kosten sparen und umweltfreundlicher arbeiten möchten, eindrucksvolle Vorteile und ist eine ideale Alternative zur Normalphasenchromatographie.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.waters.com/upsfc.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/chromatographie/Chromatographie---UPSFC-System.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Herzforschung - Neue Katheterklappe in Tübingen entwickelt
16.01.2017 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Fernüberwachung bei Herzschwäche kann Klinikaufenthalt ersparen
09.01.2017 | Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise