Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thermometer im Körper ermittelt Zyklus der Frau

29.08.2011
Kunststoffring in der Scheide zeigt fruchtbare Tage an

Der Zeitpunkt der Ovulation entscheidet über die fruchtbaren Tage im Zyklus der Frau. Einen neuen Ansatz, diesen Moment präzise zu erheben, liefert das Messgerät "Ovula-Sens". Der kleine Plastikring wird in die Scheide eingeführt, misst laufend die Körperinnentemperatur und erlaubt damit Rückschluss auf die fertilen Phasen der Frau. "Besonders Frauen mit Kinderwunsch profitieren davon", so der Entwickler Henry Alexander von der Leipziger Universitätsfrauenklinik, im pressetext-Interview.


Temperaturmess-Ring: Präzise Auskunft über Zyklus (Foto: VivoSensMedical)

Temperatur neu entdeckt
Die Körpertemperatur signalisiert sehr präzise die Veränderungen im Körper, erklärt der Reproduktionsmediziner. "Einerseits verändert sie sich mit Schlafen und Wachen, mit dem Stoffwechsel und Krankheiten, jedoch auch mit den verschiedenen Phasen des Zyklus. So kann etwa durch eine beginnende Gelbkörperhormon-Ausschüttung kurz vor dem Einsprung ein Temperaturanstieg beobachtet werden." Seit 1869 nutzt die klassische Temperaturmethode das Phänomen zur Bestimmung der fruchtbaren Tage.

Gegenüber anderen Kinderwunsch- und Verhütungsmethoden kam die Zyklusbestimmung per Temperatur im Lauf der Zeit jedoch in den Rückstand. "Selbst bei sehr sorgfältigen und disziplinierten Messungen zu einer immer gleichen Aufwachzeit können Fehler auftreten", so Alexander. Nur bedingt genaue Angaben liefern die die käuflich erhältlichen Zykluscomputer, bei denen zudem nur einmal täglich die Temperatur festgestellt wird. Das gleiche gilt für den noch aufwändigeren Urin-Hormontest oder die Methode der Eisprung-Analyse per Ultraschall.

Sensor in der Scheide

Als Alternative präsentieren die Forscher einen Messring aus bio-verträglichem Kunststoff, in dem sich ein Sensor befindet. In die Vagina eingeführt, misst er im Scheidengewölbe kontinuierlich 24 Stunden die Körperinnentemperatur. "Tagesverlaufs-Schwankungen sind somit kein Problem mehr", betont Alexander. Die Information wird auf einem kleinen Chip im Ring ausgewertet und gespeichert. Das Auslesen erfolgt durch ein Lesegerät oder über Funk durch ein Handgerät, das man an den Körper hält.

Der Messring kann über die gesamte Batterielebensdauer von rund sechs Monaten im Körper verbleiben. Eingeführt, entnommen und ausgelesen wird er durch die Anwenderin selbst, die somit nicht nur eine Analyse vergangener Zyklen erhält, sondern auch die Vorhersage ihrer gegenwärtigen Zyklusperiode. Tests bei 70 Frauen bestätigen dem Ring guten Tragekomfort. Ab 2012 vertreibt die Firma "VivoSensMedical" das Sensorgerät.

Natürliche Familienplanung

Als wichtigste Einsatzform seiner Erfindung bezeichnet Alexander die Hilfe bei Kinderwunsch sowie das Vertrautmachen der Frau mit ihrem Zyklus. Mehr Präzision bringe der Ring aber auch für die Verhütung in Form der natürlichen Familienplanung. Konkurrenz zur Dominanz der Pille werde der Ring nicht machen, so Alexander. "Eher ist er für Frauen gedacht, die keine Hormone einnehmen wollen oder dürfen", betont der Forscher.

Johannes Pernsteiner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.ovulasens.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
11.04.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Nuklearmedizinische Herzuntersuchungen – Neue Techniken, größere Präzision
09.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics