Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Synchrotron-Strahlung: Erzeugung revolutioniert

26.11.2013
Forscher sehen hohes Anwendungspotenzial in Medizin und Forschung

Forscher der University of Nebraska-Lincoln haben eine neue Methode entwickelt, mit der Synchrotron-Röntgenstrahlung erzeugt werden kann. Einem Bericht in Nature Photonics nach werden die Röntgenstrahlen mithilfe eines Tabletop-Lasers generiert. Das Verfahren könnte in vielen Bereichen wie zum Beispiel der Frühdiagnose von Tumorgewebe zum Einsatz kommen.


Hand: Synchrotron-Strahlung in der Medizin (Foto: pixelio.de/Sabine Koriath)

Routineanwendung noch weit entfernt

"Radiologische Bildgebung mittels Synchrotron-Strahlung ist sehr interessant und wäre qualitativ deutlich hochwertiger als die heute übliche Röntgenstrahlung. Eine routinemäßige medizinische Anwendung ist aufgrund vielfacher technischer Schwierigkeiten aber noch sehr weit entfernt", erklärt Florian Wolf, Radiologe an der Medizinischen Universität Wien http://meduniwien.ac.at gegenüber pressetext.

Synchrotron-Strahlung ist aufgrund ihrer hochwertigen Qualität ideal für die Forschung. Damit kann nicht nur die Struktur von Materialien genauestens untersucht. Auch lassen sich die professionellen medizinischen Bildgebungsverfahren perfektionieren. Dennoch war die Verfügbarkeit der Technik bis dato begrenzt. "Wir hoffen, dass diese Technologie neue Anwendungsmöglichkeiten schafft, von denen sowohl die Gesellschaft als auch die Forschung profitieren können", erklärt Nathan Powers, Doktorand und Mitglied des Forschungsteams.

Einsatz zur Früherkennung von Krebs

Das Forschungsprojekt ist unter der Leitung von Physikprofessor Donald Umstadter vom Extreme Light Laboratory http://unl.edu/diocles durchgeführt worden. Dem Experten zufolge kann man diesen Durchbruch in der Strahlenforschung mit der Entwicklung von Personal Computern vergleichen. Während der Zugang zu Computern in der Vergangenheit nur wenigen und ausschließlich auf riesigen und kostspieligen Zentralrechnern vorbehalten war, kann mittlerweile die breite Masse von dieser Entwicklung profitieren.

Den Wissenschaftern zufolge ist das Device, welches bei diesem speziellen Verfahren zum Einsatz kommt, so klein, dass dieses spielend leicht in einem Krankenhaus oder sogar auf einem Lastwagen Platz findet. Zusätzlich könnte die neuartige Laser-Technologie dazu eingesetzt werden, um Nuklearmaterialien aufzuspüren, die in einem abgeschirmten Container versteckt sind.

Auch ließen sich bösartige Tumore im Frühstadium erkennen. Damit könnten aber auch chemische Reaktionen untersucht werden, die für konventionellen Röntgenstrahlen viel zu schnell ablaufen.

Carolina Schmolmüller | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.unl.edu
http://www.nature.com/nphoton

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
11.04.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Nuklearmedizinische Herzuntersuchungen – Neue Techniken, größere Präzision
09.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

24.04.2018 | HANNOVER MESSE

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics