Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie belegt gutes Innovationsklima für Medizintechnik

18.11.2008
Auf der MEDICA präsentiert BMBF Projekte zur Gesundheit im Alter

Welche Hürden gibt es auf dem Weg von Forschungsergebnissen in medizintechnische Produkte?

Das untersucht eine neue Studie, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) anlässlich der Medizinmesse MEDICA veröffentlicht. Die Studie legt erstmals eine umfassende und systematische Analyse von Innovationshürden beim Transfer medizintechnischer Neuheiten in den deutschen Markt und in die Gesundheitsversorgung vor.

Dabei wird die gesamte medizintechnische Wertschöpfungskette von der Idee bis zur Vermarktung des jeweiligen Produkts untersucht. Für die Studie wurden Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft befragt. Ergebnis ist, dass keine gravierenden Hürden für innovative Medizintechnik in Deutschland bestehen. Das Innovationsklima wird auch im internationalen Vergleich überwiegend als zufriedenstellend bis gut beurteilt. Gleichwohl gibt es zwei Phasen in der Entwicklung eines Medizinproduktes, die die befragten Experten als schwierig einschätzen: erstens die klinische Forschung und Validierung, das heißt die Überprüfung des medizinischen Nutzens. Zweite Hürde ist die Überführung in die Kostenerstattung durch die Gesetzliche Krankenversicherung und damit in die breite Gesundheitsversorgung.

Mit der Hightech-Strategie will die Bundesregierung dafür sorgen, dass Forschungsergebnisse schneller in neue Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen umgesetzt werden. Für das Innovationsfeld Medizintechnik liefert die jetzt vorgelegte Studie, die im Auftrag des BMBF federführend vom VDI/VDE Innovation und Technik erarbeitet wurde, wichtige Impulse für künftige Weichenstellungen. Das Bundesforschungsministerium wird sich auch in Zukunft für forschungsfreundliche Rahmenbedingungen einsetzen. In diesem Zusammenhang wird dem Bereich der klinischen Studien in der Medizintechnik eine stärkere Rolle zukommen.

Die Studie über "Innovationshürden in der Medizintechnik" und eine Zusammenfassung finden Sie hier: http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/2071.php

BMBF präsentiert Neuigkeiten aus der Gesundheitsforschung auf der MEDICA
Am Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf der weltgrößten Medizinmesse MEDICA vom 19. bis zum 22. November gibt es Gesundheitsforschung und Medizintechnik zum Anfassen. Der BMBF-Stand in Halle 3, Stand F92, zeigt spannende Ausstellungsstücke zu den Themen Gesundheit im Alter und alternde Gesellschaft. Die Exponate entstammen Projekten, die das Forschungsministerium finanziell unterstützt. Besucherinnen und Besucher können die innovativen Exponate ausprobieren: Wie es sich anfühlt, alt zu sein, simuliert der Altersanzug "Age Explorer". Wie sich das eigene Gesicht im Alter verändern wird, demonstriert eine Software zur Bildbearbeitung am Computer. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich über Fördermöglichkeiten, Fragen rund um das Medizinproduktegesetz und das Patentrecht informieren.
Zukunftsforum MEDICA VISION
Traditionell veranstalten BMBF und Messe Düsseldorf gemeinsam das Zukunftsforum MedicaVision. In Halle 3, Stand H92, präsentieren ausgewiesene Fachleute aktuelle Entwicklungen der medizinischen und medizintechnischen Forschung. Die MedicaVision fördert jährlich die Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Besucher erwartet ein täglich wechselndes Programm mit Vorträgen und Diskussionen von Wissenschaftlern und Vertretern der Industrie. Am Mittwoch geht es um Trends in der medizinischen Bildgebung, der molekularen Diagnostik und der Altersforschung. Am Donnerstag stellt das BMBF Ergebnisse der Studie über Innovationshürden in der Medizintechnik vor. Erörtert wird, wie Neuigkeiten schneller in den Gesundheitsmarkt gelangen können. Zudem wird gezeigt, wie technische Assistenzsysteme älteren Menschen zu dauerhafter Selbstständigkeit verhelfen. Der Freitag widmet sich dem schonenden Operieren und innovativen Implantaten. Am Samstag werden neueste Techniken für Rehabilitation und Menschen mit Behinderung vorgestellt.

Das ausführliche Programm der MEDICA VISION finden Sie unter: http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/64.php

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/
http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/2069.php
http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/64.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Präzisionsbestrahlung bei Prostatakrebs: HYPOSTAT-Studie wird ausgeweitet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

See, understand and experience the work of the future

11.12.2017 | Event News

Innovative strategies to tackle parasitic worms

08.12.2017 | Event News

AKL’18: The opportunities and challenges of digitalization in the laser industry

07.12.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik