Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens präsentierte das Ultraschallsystem Acuson X300 Premium Edition

22.09.2009
Siemens Healthcare stellte auf dem „World Congress on Ultrasound in Obstetrics and Gynecology“ (ISUOG 2009) sein Ultraschallsystem Acuson X300 Premium Edition (PE) vor. Die umfangreichen Funktionen des Systems – wie etwa die Software Syngo Auto OB für die biometrische Messung am Fötus oder eine 3D/4D-Bildgebung – sind besonders auf die Anforderungen in Gynäkologie und Geburtshilfe ausgerichtet.

Das kompakte, mobile System erleichtert nicht nur die Arbeit des Arztes, sondern sorgt auch für kürzere Untersuchungszeiten. Es ist einfach zu bedienen und besonders für den Einsatz in Arztpraxen geeignet. Das System Acuson X300 PE verfügt über die Software Syngo Auto OB, die automatisierte biometrische Routinemessungen von Föten vornimmt.


Das bisher zeitaufwändige, manuelle Messverfahren gehört damit der Vergangenheit an. Tastatur- und Mausarbeiten bei Routinemessungen des Fötus werden mit der neuen Software um bis zu 75 Prozent reduziert. Damit werden nicht nur die Arbeitsabläufe in Praxen und Krankenhaus beschleunigt, auch das Risiko des so genannten „Mausarm-Syndroms“ (Repetitive Stress Injury, RSI) für den Anwender wird erheblich verringert.

Folgende Anwendungen sind Teil des neuen Ultraschallsystems: Advanced FourSight ist eine erweiterte Lösung für die 3D/4D-Bildgebung Syngo FourSight ViewTool bietet bequeme Offline-Funktionen zur Analyse, Fernbefundung, Bearbeitung und Speicherung von 3D/4D-Bildern, so dass das Ultraschallsystem während der Befundung für andere Untersuchungen genutzt werden kann. Syngo Velocity Vector Imaging (VVI) für die fötale Echokardiographie ist ein technisch ausgefeilter 2D-Tracking-Algorithmus, mit dem die Herztätigkeit des Fötus beobachtet werden kann. Mit allen neuen Komponenten kann der Arzt seine Untersuchungen intuitiv durchführen. Gleichzeitig verfügt er mit dem Acuson X300 PE über derzeit modernste Aufnahmetechniken, schnelle Bildberechnungen und optimierte Nachverarbeitung bei allen Untersuchungen.

“Mit dem neuen Ultraschallgerät Acuson X300 PE hat der Arzt ein System, das eine umfassende Analyse der Herzfunktionen von Föten vornehmen kann und schon bei einfachen geburtshilflichen Untersuchungen entscheidend mithilft, fötale Herzanomalien zu erkennen,” erklärte Norbert Gaus, Chief Executive Officer Ultraschall bei Siemens Healthcare. “Je früher wir Anomalien entdecken und dem Kinderkardiologen mitteilen, desto besser sind die klinischen Prognosen für das Neugeborene.”

Das neue System bietet ausserdem eine Vielzahl innovativer Bild- und Schallkopftechnologien für die Brustdiagnostik, die Geburtshilfe und die Gynäkologie. So verhelfen etwa die Software-Anwendungen SieClear Multi-view Spatial Compounding und Dynamic Tissue Contrast Enhancement (TCE), die Kontrastauflösung zu optimieren und gerade bei schwer unterscheidbaren Gewebestrukturen diese besser als bisher sichtbar zu machen. Dank des neuen Systemdesigns ErgoDynamic ist das Acuson X300 besonders ergonomisch gestaltet: Das verstellbare Bedienpult und der schwenkbare Flachbildschirm erlauben die optimale Positionierung auch unter beengten Raumverhältnissen. Die kleinen, leichten Schallköpfe ergänzen die Ergonomie durch innovative Funktionen wie Hanafy-Linsentechnologie und die MultiHertz-Mehrfrequenztechnik, die beide für die ideale Schalltiefe bereits bei geringem Schallkopfandruck sorgen. Das Bildschirm-Layout für die Patientenregistrierung ist individuell konfigurierbar und das System ist in nur zwölf Sekunden einsatzbereit – damit lassen sich alle frauenspezifischen Untersuchungen einfach und schnell durchführen.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Healthcare Sector
Freilagerstrasse 40
CH-8047 Zürich
Tel: +41 (0)585 581 599

Healthcare Sector | Siemens Healthcare
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Präzisionsbestrahlung bei Prostatakrebs: HYPOSTAT-Studie wird ausgeweitet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik