Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

New Siemens mammography system lowers radiation dose up to 30 percent

26.11.2012
Siemens Healthcare is launching the Mammomat Inspiration Prime Edition – the first mammography system that lowers patient dose up to 30 percent without compromising image quality.

The Mammomat Inspiration Prime Edition lowers dose by replacing the standard scatter radiation grid with a new algorithm for progressive image reconstruction. This new algorithm identifies scatter-causing structures and calculates a corrected image, enabling complete use of primary radiation so physicians can achieve high-quality images with less dose. The development of innovative products like the digital full-field Mammomat Inspiration is a goal of the Siemens Healthcare Sector's global "Agenda 2013" initiative.



In digital X-ray breast imaging, radiation passes through the examined breast to a detector. Primary radiation supplies the information needed to produce the X-ray image, while scattered radiation is absorbed by special grids positioned between the breast and the detector. Unfortunately, these scatter grids also absorb part of the all-important primary radiation, forcing physicians to use a higher dose to obtain images of desired quality. Since mammography means regular screening of healthy women, minimizing dose is extremely important.

Siemens' new reconstruction algorithm for the Mammomat Inspiration system – known as Prime (Progressive Reconstruction, Intelligently Minimizing Exposure) – eliminates the need for the conventional scatter radiation grid. The Prime algorithm subsequently corrects the scattered radiation by identifying scatter-causing structures and recalculating the image. The primary radiation that radiologists rely upon remains intact. Therefore, a grid is no longer necessary, and lower doses are sufficient to produce high-quality images. The grid-free imaging technology of the Mammomat Inspiration Prime Edition can reduce radiation dose up to 30 percent compared to its predecessor model, depending on the thickness of the patient's breast tissue.

Shipping the first quarter of 2013, the Mammomat Inspiration Prime Edition is based on the modular Mammomat Inspiration platform for screening, diagnostics, biopsy, and tomosynthesis used by hospitals and physicians' offices since 2007. Facilities have the option of purchasing the basic equipment, upgrading biopsy or tomosynthesis later as the need arises.

The software-driven Mammomat Inspiration Prime Edition demonstrates the innovative power of Siemens Healthcare and meets a goal of the global "Agenda 2013" initiative, which the Siemens Healthcare Sector unveiled in November 2011. The initiative defines plans of action to be implemented within two years in the areas of innovation, competitiveness, regional presence, and human resource development.

The Siemens Healthcare Sector is one of the world's largest suppliers to the healthcare industry and a trendsetter in medical imaging, laboratory diagnostics, medical information technology and hearing aids. Siemens offers its customers products and solutions for the entire range of patient care from a single source – from prevention and early detection to diagnosis, and on to treatment and aftercare. By optimizing clinical workflows for the most common diseases, Siemens also makes healthcare faster, better and more cost-effective. Siemens Healthcare employs some 51,000 employees worldwide and operates around the world. In fiscal year 2012 (to September 30), the Sector posted revenue of 13.6 billion euros and profit of 1.8 billion euros. For further information please visit: http://www.siemens.com/healthcare

The products mentioned here are not commercially available in all countries. Due to regulatory reasons the future availability in any country cannot be guaranteed. Further details are available from the local Siemens organizations.

Tomosynthesis is not available in the U.S.

Reference Number: HCP201211004e

Contact
Ms. Kathrin Schmich
Healthcare Sector
Siemens AG
Henkestr. 127
91052 Erlangen
Germany
Tel: +49 (9131) 84-5337
kathrin.schmich@siemens.com

Kathrin Schmich | Siemens Healthcare
Further information:
http://www.siemens.com/healthcare

More articles from Medical Engineering:

nachricht Wireless power can drive tiny electronic devices in the GI tract
28.04.2017 | Brigham and Women's Hospital

nachricht Artificial intelligence may help diagnose tuberculosis in remote areas
25.04.2017 | Radiological Society of North America

All articles from Medical Engineering >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie