Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Praxisgerechte Labordaten-Software

01.11.2009
Mit "CellaLab" hat Keller HCW eine Software entwickelt, die die einfache und flexible Verwaltung und Archivierung von Materialanalysedaten erlaubt. Sie lässt sich flexibel an die unterschiedlichsten Anforderungen anpassen, denn die zu prüfenden Analysewerte können frei definiert werden. Zudem hat der Anwender verschiedene Möglichkeiten, die Stammdaten einzupflegen. In dieser Profilverwaltung können nicht nur Artikel- und Kundenprofile hinterlegt, sondern auch Grenz- und Idealwerte definiert werden. Das System gibt dann z.B. eine Warnmeldung aus, wenn bei einer Analyse ein definierter Grenzwert überschritten wurde. Darüber hinaus kann der Anwender logische Antworten hinterlegen, gegen die die jeweiligen Materialanalysen geprüft werden.

Als modernes Software-Tool setzt CellaLab auf das Microsoft .NET-Framework 3.5 auf und arbeitet mit einer Client-Server-Architektur. Als Datenbank wird der Microsoft SQL Server 2008 eingesetzt, der neue Funktionen wie z.B. das Speichern von begleitenden Dokumenten zu den einzelnne Analysen in der Datenbank bietet.

Auch die Verwaltung der Analysen ist denkbar vielseitig und einfach. Die Daten werden über ein Bedienterminal, mit einem Barcodescanner oder per Schnittstelle direkt aus dem Laborgerät eingegeben. Die SQL-Datenbank erlaubt nicht nur die dauerhafte Speicherung aller Daten, sie bietet auch vielfältige Suchfunktionen, um benötigte Archivdaten schnell wiederzufinden.

Mit diesen Eigenschaften ist CellaLab ein vielseitig einsetzbares System für die Erfassung, Auswertung und Dokumentation von Messwerten in der produktionsbegleitenden Labordatenanalyse. Das System ist eine sinnvolle Ergänzung zum Prozessleitsystem CellaTrace, bewährt sich aber auch im Stand-alone-Betrieb bestens.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/xist4c/web/Praxisgerechte-Labordaten-Software_id_510__dId_471530_.htm

Weitere Berichte zu: CellaLab Labordaten-Software

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Präzisionsbestrahlung bei Prostatakrebs: HYPOSTAT-Studie wird ausgeweitet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik