Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optisches Navigationssystem Cappa C-Nav erleichtert Chirurgen die Arbeit

28.05.2009
Viele Ärzte verwenden bei chirurgischen Eingriffen immer häufiger moderne Navigationstechnologien. Siemens Healthcare bietet jetzt mit Cappa C-Nav ein optisches Navigationssystem an, das vor allem bei Operationen an der Wirbelsäule oder in der Unfallchirurgie eingesetzt werden kann.

Der Chirurg wird damit sicherer und präziser als bisher operieren können. Außerdem wird durch diese Methode für den Patienten wie für das Operationsteam die Röntgenstrahlung minimiert. Siemens stellt das neue Navigationssystem erstmals auf dem Kongress der European Federation of National Associations of Orthopaedics and Traumatology (EFORT) in Wien vom3. – 6. Juni 2009 vor.


Der Trend zu immer mehr minimal-invasiven Operationen (OP) fordert die Entwicklung immer ausgefeilterer Technologien heraus. Siemens mit seiner langjährigen medizintechnischen Erfahrung im Bereich der Chirurgie trägt diesem Trend Rechnung durch die Kombination von intraoperativer Bildgebung und optischem Navigationssystem. Von dieser Innovation können vor allem Orthopäden und Unfallchirurgen profitieren.

Präzision ist eine wesentliche Voraussetzung in der Wirbelsäulenchirurgie, so etwa beim Setzen von Pedikelschrauben, oder in der Orthopädie, zum Beispiel bei der Stabilisierung degenerierter Knochen. Vor der Operation erstellt der Arzt von der zu behandelnden Region einmalig einen dreidimensionalen Röntgendatensatz, der ihm wie eine „Landkarte“ zur Orientierung dient. Während der OP navigiert der Chirurg mithilfe des so genannten optischen Trackings über eine besondere Stereo-Kamera.

Das Navigationssystem bedient der Chirurg selbst und sehr einfach über eine sterile Bedienoberfläche. Dabei sind die Instrumente des Arztes und die zu operierende Körperregion des Patienten mit unterschiedlich angeordneten kleinen reflektierenden Markerkugeln versehen. Eine Kamera nimmt die Position der Kugeln laufend auf und meldet ihre Lage an das Navigationssystem. Der Arzt kann auf diese Weise sein geplantes Vorgehen während der Operation noch präziser als bisher durchführen und so beispielsweise die Länge der Schrauben virtuell testen, bevor er diese einsetzt. Die Möglichkeit, den Fortschritt und das Ergebnis der Operation laufend überprüfen zu können, kann vielen Patienten einen erneuten Eingriff ersparen.

Cappa C-Nav ist optimal auf den mobilen C-Bogen Arcadis Orbic 3D von Siemens zugeschnitten und kann bei diesen Systemen auch nachgerüstet werden. Das optische Navigationssystem wird ab Juni 2009 erstmals in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erhältlich sein.

Der Siemens Healthcare Sector ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Das Unternehmen versteht sich als medizinischer Lösungsanbieter mit Kernkompetenzen und Innovationsstärke in diagnostischen und therapeutischen Technologien sowie in der Wissensverarbeitung einschließlich Informationstechnologie und Systemintegration. Mit seinen Akquisitionen in der Labordiagnostik ist Siemens Healthcare das erste integrierte Gesundheitsunternehmen, das Bildgebung und Labordiagnostik, Therapielösungen und medizinische Informationstechnologie miteinander verbindet und um Beratungs- und Serviceleistungen ergänzt. Siemens Healthcare bietet Lösungen für die gesamte Versorgungskette unter einem Dach – von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Zusätzlich ist Siemens Healthcare der Weltmarktführer bei innovativen Hörgeräten. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 49.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2008 (bis 30. September) erzielte Siemens Healthcare einen Umsatz von 11,17 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 11,78 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,23 Mrd. €.

Bianca Braun | Siemens Healthcare
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/healthcare

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie