Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Diagnose-Instrument für Prostatakrebs

08.11.2011
Im Rahmen des Programms „Prostafluo“ haben französische Forscher [1] eine neue Bildsonde entwickelt, die eine Kombination der optischen molekularen Bildgebung und der Ultraschallbildgebung ermöglicht, um so die Biopsien bei Prostatakrebs effizienter zu gestalten. Finanziert wurden diese Arbeiten von der französischen Forschungsförderagentur (ANR TecSan).

Diese Sonde ist mit einem Laser und optischen Fasern ausgestattet.


Die neue Bildsonde, die eine Kombination der optischen molekularen Bildgebung und der Ultraschallbildgebung ermöglicht. © CEA-Leti

Dem Patienten werden Indikatoren injiziert, die sich direkt an die Tumorzellen haften. Der Laser lässt diese Indikatoren fluoreszieren und die optischen Fasern spüren diese Fluoreszenz auf und leiten sie zu einem Mess-Sensor weiter.

Durch diese Lokalisierung kann das Biopsie-Instrument direkt zu der betroffenen Stelle geleitet werden. Die Ultraschallbilder geben somit Auskunft über die morphologischen Daten, während das optische System die Lokalisierung des Tumors ermöglicht.

Das Ziel der Entwicklung einer neuen Sonde war es, die Anzahl der Biopsien zu reduzieren und somit das Wohlbefinden der Patienten zu steigern. Heute sind bis zu zehn Biopsien nötig, um die gesamte Prostata mit Hilfe einer endorektalen Ultraschall-Sonde zu analysieren. Diese Untersuchung ist für den Patienten unangenehm und weniger präzise. Durch die neue Methode könnte die Diagnose mit nur einer Biopsie erstellt werden.

Weitere Informationen:
[1] Die Forscher arbeiteten bei dem CEA-Leti [2] (Grenoble, Rhône-Alpes), dem Unternehmen VERMON SA (Tours, Centre), dem LCFIO des Institut für Optik von Palaiseau (Ile-de-France), dem INSA CREATIS (Lyon, Rhôns-Alpes) und dem Uniklinikum in Bordeaux (Aquitaine).

[2] Das CEA-Leti ist ein Labor für Elektronik und Informationstechnologien des Behörde für Atomenergie und alternative Energien (CEA). Webseite (auf Englisch): http://www.leti.fr/en

Kontakt:
Jérôme BOUTET – CEA-Leti Minatec Campus – Tel.: +33(0) 43 87 83 85 7 – E-Mail : jerome.boutet@cea.fr
Quellen:
Pressemitteilung der CEA – 25.10.11 – http://le-fil-science.cea.fr/index.php/prostafluo-imagerie-moleculaire-optiqueultrasons-pour-le-cancer-de-la-prostate
Pressemitteilung der CEA – 06.01.11 – http://www.cea-technologies.com/articles/article/9119/fr
„Les défis du CEA“, Fachblatt der CEA – Juni 2009 – http://defis.cea.fr/defis/141/defis-141_p11-15_alapointe.pdf
Redakteurin:
Claire Cécillon, claire.cecillon@diplomatie.gouv.fr

Claire Cécillon | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Herzforschung - Neue Katheterklappe in Tübingen entwickelt
16.01.2017 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Fernüberwachung bei Herzschwäche kann Klinikaufenthalt ersparen
09.01.2017 | Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magnetische Kraft von einzelnen Antiprotonen mit höchster Genauigkeit bestimmt

18.01.2017 | Physik Astronomie

Löschwasser mobil und kosteneffizient reinigen

18.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten