Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Stützkorsette kommen aus dem 3D-Drucker

11.06.2014

3D Systems erzeugt passgenauen Apparat zur Behandlung von Skoliose

Mediziner der Stanford University http://stanford.edu und das Unternehmen 3D Systems http://3dsystems.com haben ein Stützkorsett entwickelt, das bei Rückgratverkrümmung zum Einsatz kommt.


"Bespoke Braces": Stützkorsett aus dem 3D-Drucker (Foto: 3dsystems.com)

Mit der Entwicklung namens "Bespoke Braces" werden Patienten "in Form" gehalten. Das Besondere: Es kommt aus dem 3D-Drucker. 3D Systems ist ein Anbieter integrierter Gesamtlösungen für den 3D-Druck-Bereich. Das Modell soll in Sachen Passgenauigkeit, Tragekomfort und Atmungsaktivität herkömmliche Stützen übertreffen.

Für Jugendliche geeignet

Projektleiter James Policy von der Stanford University ist zufrieden und berichtet darüber, dass gerade junge Patienten begeistert sind vom gedruckten Stützkorsett.

"Ich hatte kleine, gedruckte 3D-Modell der Stütze auf meinem Schreibtisch. Sobald die Kinder das sahen, wollten sie genau so eine haben." Er habe nie erlebt, dass Kinder so positiv auf eine medizinische Stütze reagierten.

Laut Policy ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche die Stütze bei Skoliose, so der medizinische Fachterminus für die Fehlstellung, akzeptieren.

Denn häufig sei gerade Kindern das Tragen eines solchen Korsetts peinlich. Das Tragen der Stütze beugt weiteren Verformungen des Rückgrats vor.

Eine chronische Rückgratverkrümmung tritt häufig im Alter von acht bis 13 Jahren auf. Mädchen sind häufiger betroffen.

Zahnspange aus dem Drucker

Vor der Erstellung der personalisierten Bespoke Braces werden alle relevanten Daten über den Patienten eingegeben. Deshalb passt die Stütze in der Regel wie angegossen, meint Policy.

3D Systems möchte mit diesem Projekt belegen, das 3D-Druckerzeugnisse auch für den medizinischen Sektor produziert werden können. Die Firma plant künftig auch Zahnspangen für Kinder und Jugendliche aus dem 3D-Drucker zu zaubern.

Oranus Mahmoodi | pressetext.redaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Präzisionsbestrahlung bei Prostatakrebs: HYPOSTAT-Studie wird ausgeweitet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik