Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Lösung für hochwertige Fluoreszenzdekonvolution

29.11.2011
Die BX3-Mikroskopsysteme von Olympus wurden mit Blick auf die Anwender konstruiert, um unter anderem die Qualität der im Rahmen von Life-Science-Forschungsprojekten aufgenommenen Fluoreszenzbilder zu maximieren.

Das Hochleistungssystem BX63 eignet sich für die komfortable Ausführung der täglichen Routineanwendungen und weist gleichzeitig eine Reihe technisch ausgereifter Funktionen für höchste Ansprüche auf, zu denen auch die schnelle Dekonvolution von Z-Stapel-Fluoreszenzbildern zählt.

Dieses Verfahren eignet sich besonders für die Darstellung dickerer Objekte, wie Gewebe und Zellen, bei starker Vergrößerung.

Mittels Dekonvolution wird die Unschärfe der einzelnen Bilder im Z-Stapel entfernt. Dadurch erhöhen sich die Bildschärfe und somit die Präzision der nachfolgenden Bildanalyse. Das lässt sich jedoch nur erreichen, wenn der Abstand zwischen den Z-Stapel-Bildern genauestens kontrolliert wird.

Zu diesem Zweck ist das vollautomatische BX63-Mikroskopstativ mit einem hochpräzisen Fokussiermechanismus ausgestattet, der statt des Tisches den Objektivrevolver bewegt. Dadurch wird die Stabilität des Systems verbessert und die Z-Auflösung optimiert. In Verbindung mit dem Softwarepaket cellSens und dem Dekonvolutionsmodul genügen wenige Mausklicks, um äußerst akkurat dekonvolvierte Fluoreszenzbilder zu erzeugen.

Bilddekonvolution ist ein leistungsstarkes Tool für
die Forschung in den Life Sciences. Es dient der Entfernung von Unschärfen und bietet dem Anwender die Möglichkeit, Bilder zu erzeugen, auf denen jedes Detail scharf aufgelöst ist. Diese Technik eignet sich besonders für die mikroskopische Untersuchung von Zellorganellen oder dicken Objekten bei starker Vergrößerung, da unter derartigen Bedingungen der Schärfentiefebereich verringert ist und der Unschärfeeffekt des Streulichtes verstärkt wird.

Damit Dekonvolution zu einem leistungsstarken Tool für die Life-Science-Forschung werden kann, muss sie schnell und einfach durchführbar sein. Mit dem Softwarepaket cellSens lässt sich das BX63 intuitiv steuern. Die Planung und Durchführung von Experimenten wird erleichtert. Die resultierenden Bildstapel lassen sich mit dem leistungsstarken VoxelViewer dreidimensional visualisieren – zur Anzeige von Strukturen und ISO-Projektionen genügt ein Mausklick.

Tiefergehende Analysen, inklusive Stereo-Adaptionen des Bildes, sind ohne weiteres möglich. Dank der Echtzeit-Deblur-Funktion sehen Anwender bereits während der Live-Anzeige der Kamera geschärfte Bilder.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/labortechnik/Mikoskopsystem-BX63/Die-Loesung-fuer-hochwertige-Fluoreszenzdekonvolution.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
11.04.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Nuklearmedizinische Herzuntersuchungen – Neue Techniken, größere Präzision
09.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics