Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Internet-Adresse des Monats

01.06.2009
Im Blickpunkt des aktuellen Internet-Schaufensters steht die Webseite der Firma Köttermann, die bereits seit 1998 online ist und im Jahr 2008 komplett überarbeitet wurde. Das 1946 gegründete, in Uetze/Hänigsen ansässige Unternehmen baut am Produktionsstandort Deutschland seit über 30 Jahren Labormöbel. Mit der Leitlinie "we care about your safety" kümmern sich die 280 Mitarbeiter um die Bedürfnisse Ihrer Kunden und deren Sicherheit im Labor.
Köttermann GmbH & Co KGURL:
http:// www.koettermann.com
E-Mail: systemlabor@koettermann.com
Der in sechs Sprachen verfügbare Internetauftritt (Bild 1) enthält unterhalb des Headers mit dem Logo eine horizontale Navigationsleiste, über die man unter anderem die Sprachauswahl, die Sitemap und die Volltextsuche erreicht.
Außerdem gelangt man über diese Leiste von jeder Seite aus zur Kontakt-Rubrik mit den Adressen von Köttermann-Niederlassungen im In- und Ausland sowie einem Kontaktformular. Der Newsletter, mit dem das Unternehmen über Produktneuheiten informiert, kann ebenfalls über diese Navigationsleiste abonniert werden.

Die Hauptnavigation erscheint in der linken vertikalen Leiste.

Diese zeigt sehr übersichtlich die verschiedenen zur Auswahl stehenden Rubriken und deren weitere Verzweigungen, die beim Klick auf das jeweilige Thema erscheinen.

Der Seiteninhalt in der Bildschirmmitte wird je nach Rubrik um eine vertikale Leiste am rechten Bildschirmrand erweitert, die Zusatzinformationen enthält. Auf der Startseite beispielsweise sind dort die Meldungen aus der Rubrik "Aktuelles" aufgelistet.

Schauen wir uns nun einige Rubriken der Hauptnavigation an. Über "Das Unternehmen" gelangt der Leser zum Firmenprofil. Philosophie und Geschichte der Firma Köttermann werden hier dargestellt, das Führungsteam ist mit Fotos und Emailadressen abgebildet, und eine Weltkarte zeigt alle Länder mit Köttermann-Niederlassungen und Vertretungen. Zu den Kontaktdaten der Niederlassungen gelangt man direkt über die Liste unter der Karte. Die Adressen der Händler im Ausland findet man leider nicht hier, sondern nur in der Rubrik "Links" unter "Fachhändler".

Wer sich lieber durch bewegte Bilder über das Unternehmen und dessen Produkte informieren möchte, findet in der Rubrik "Köttermann TV" zwei in mehreren Sprachen verfügbare Videofilme (5 und 24 Minuten lang), die beim Klick auf die jeweilige Sprache starten.

Kommen wir nun zu einer der wichtigsten Rubrik dieser Webseite, "Systemlabor", die detaillierte Informationen zu den erhältlichen Abzügen, Labormöbeln, Produkten zur Gefahrstofflagerung und der Medienversorgung enthält (Bild 2). Neben den Produktbeschreibungen wird der Einsatzbereich erklärt sowie mögliche Optionen und Varianten vorgestellt. Auch weitere Hintergrundinformationen sind teilweise verfügbar. Zudem werden in der rechten vertikalen Leiste je nach Produkt zusätzliche Informationen angezeigt, wie zum Beispiel Details zu den Besonderheiten der Abzüge.

Da zum Kauf von Laboreinrichtungen aber mehr gehört als das Aussuchen einzelner Produkte, ist in der Rubrik "Leistungen" dargestellt, was die Firma Köttermann für den Kunden tun kann. Das Angebot reicht von der Beratung, Planung, Produktion über die Montage und Übergabe bis zur regelmäßigen Wartung der Laborsysteme.

In der Rubrik "Sicherheit im Labor" zeigt sich, dass dieses Thema bei Köttermann groß geschrieben wird. Jede Menge Hintergrundliteratur wartet hier auf den interessierten Leser, beispielsweise die Symbolik der Brandklassen, Gefahrensymbole, Rettungszeichen etc., laborrelevante Gesetze und Verordnungen wie Technische Regeln, Gesetzliche Unfallversicherung, Gefahrstoffverordnung und so weiter. Auch ein umfangreiches "Labor A-Z" mit Erklärungen zu zahlreichen Themen von "Augenduschen" über "Notausgänge" bis "Verkehrsflächen" wird angeboten.

Natürlich gehören auch Produktbroschüren und Kataloge zum wöchentlich aktualisierten Internetangebot. In der Rubrik "Unterlagen" kann man diese online anschauen (in Form von Dokumenten zum Blättern) und als gedruckte Ausgaben oder DVD bestellen.

Schließlich kann man sich in den Rubriken "Unsere Auszeichnungen" und "Referenzen" Beispielprojekte, Prüfbescheinigungen und erhaltene Ehrungen anschauen.

Die Webseite der Firma Köttermann verfügt über eine gut durchdachte, übersichtliche Navigation, vielfältige Inhalte und Suchmöglichkeiten. Damit erfüllt sie die Ziele des Unternehmens, als Informationsquelle für Interessenten, Kunden und Partner zu dienen, die Kompetenz als Berater und Einrichter sicherer Labore darzustellen und natürlich dem (potenziellen) Kunden die Kontaktaufnahme einfach zu machen. In Zukunft sind Erweiterungen der Seite geplant, beispielsweise eine Planungssoftware und sogar ein Shopsystem.

Sie finden diesen und alle bisherigen Internet-Tipps auch auf der Homepage des Online- Labormagazins ANALYTIK NEWS (http://www.analytik-news.de).

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/xist4c/web/Die-Internet-Adresse-des-Monats_id_510__dId_432070_.htm

Weitere Berichte zu: Hauptnavigation Navigationsleiste

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neue Hoffnung für Leberkrebspatienten
24.03.2017 | Universitätsklinikum Regensburg (UKR)

nachricht Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten
23.03.2017 | Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE