Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Internet-Adresse des Monats

01.06.2009
Im Blickpunkt des aktuellen Internet-Schaufensters steht die Webseite der Firma Köttermann, die bereits seit 1998 online ist und im Jahr 2008 komplett überarbeitet wurde. Das 1946 gegründete, in Uetze/Hänigsen ansässige Unternehmen baut am Produktionsstandort Deutschland seit über 30 Jahren Labormöbel. Mit der Leitlinie "we care about your safety" kümmern sich die 280 Mitarbeiter um die Bedürfnisse Ihrer Kunden und deren Sicherheit im Labor.
Köttermann GmbH & Co KGURL:
http:// www.koettermann.com
E-Mail: systemlabor@koettermann.com
Der in sechs Sprachen verfügbare Internetauftritt (Bild 1) enthält unterhalb des Headers mit dem Logo eine horizontale Navigationsleiste, über die man unter anderem die Sprachauswahl, die Sitemap und die Volltextsuche erreicht.
Außerdem gelangt man über diese Leiste von jeder Seite aus zur Kontakt-Rubrik mit den Adressen von Köttermann-Niederlassungen im In- und Ausland sowie einem Kontaktformular. Der Newsletter, mit dem das Unternehmen über Produktneuheiten informiert, kann ebenfalls über diese Navigationsleiste abonniert werden.

Die Hauptnavigation erscheint in der linken vertikalen Leiste.

Diese zeigt sehr übersichtlich die verschiedenen zur Auswahl stehenden Rubriken und deren weitere Verzweigungen, die beim Klick auf das jeweilige Thema erscheinen.

Der Seiteninhalt in der Bildschirmmitte wird je nach Rubrik um eine vertikale Leiste am rechten Bildschirmrand erweitert, die Zusatzinformationen enthält. Auf der Startseite beispielsweise sind dort die Meldungen aus der Rubrik "Aktuelles" aufgelistet.

Schauen wir uns nun einige Rubriken der Hauptnavigation an. Über "Das Unternehmen" gelangt der Leser zum Firmenprofil. Philosophie und Geschichte der Firma Köttermann werden hier dargestellt, das Führungsteam ist mit Fotos und Emailadressen abgebildet, und eine Weltkarte zeigt alle Länder mit Köttermann-Niederlassungen und Vertretungen. Zu den Kontaktdaten der Niederlassungen gelangt man direkt über die Liste unter der Karte. Die Adressen der Händler im Ausland findet man leider nicht hier, sondern nur in der Rubrik "Links" unter "Fachhändler".

Wer sich lieber durch bewegte Bilder über das Unternehmen und dessen Produkte informieren möchte, findet in der Rubrik "Köttermann TV" zwei in mehreren Sprachen verfügbare Videofilme (5 und 24 Minuten lang), die beim Klick auf die jeweilige Sprache starten.

Kommen wir nun zu einer der wichtigsten Rubrik dieser Webseite, "Systemlabor", die detaillierte Informationen zu den erhältlichen Abzügen, Labormöbeln, Produkten zur Gefahrstofflagerung und der Medienversorgung enthält (Bild 2). Neben den Produktbeschreibungen wird der Einsatzbereich erklärt sowie mögliche Optionen und Varianten vorgestellt. Auch weitere Hintergrundinformationen sind teilweise verfügbar. Zudem werden in der rechten vertikalen Leiste je nach Produkt zusätzliche Informationen angezeigt, wie zum Beispiel Details zu den Besonderheiten der Abzüge.

Da zum Kauf von Laboreinrichtungen aber mehr gehört als das Aussuchen einzelner Produkte, ist in der Rubrik "Leistungen" dargestellt, was die Firma Köttermann für den Kunden tun kann. Das Angebot reicht von der Beratung, Planung, Produktion über die Montage und Übergabe bis zur regelmäßigen Wartung der Laborsysteme.

In der Rubrik "Sicherheit im Labor" zeigt sich, dass dieses Thema bei Köttermann groß geschrieben wird. Jede Menge Hintergrundliteratur wartet hier auf den interessierten Leser, beispielsweise die Symbolik der Brandklassen, Gefahrensymbole, Rettungszeichen etc., laborrelevante Gesetze und Verordnungen wie Technische Regeln, Gesetzliche Unfallversicherung, Gefahrstoffverordnung und so weiter. Auch ein umfangreiches "Labor A-Z" mit Erklärungen zu zahlreichen Themen von "Augenduschen" über "Notausgänge" bis "Verkehrsflächen" wird angeboten.

Natürlich gehören auch Produktbroschüren und Kataloge zum wöchentlich aktualisierten Internetangebot. In der Rubrik "Unterlagen" kann man diese online anschauen (in Form von Dokumenten zum Blättern) und als gedruckte Ausgaben oder DVD bestellen.

Schließlich kann man sich in den Rubriken "Unsere Auszeichnungen" und "Referenzen" Beispielprojekte, Prüfbescheinigungen und erhaltene Ehrungen anschauen.

Die Webseite der Firma Köttermann verfügt über eine gut durchdachte, übersichtliche Navigation, vielfältige Inhalte und Suchmöglichkeiten. Damit erfüllt sie die Ziele des Unternehmens, als Informationsquelle für Interessenten, Kunden und Partner zu dienen, die Kompetenz als Berater und Einrichter sicherer Labore darzustellen und natürlich dem (potenziellen) Kunden die Kontaktaufnahme einfach zu machen. In Zukunft sind Erweiterungen der Seite geplant, beispielsweise eine Planungssoftware und sogar ein Shopsystem.

Sie finden diesen und alle bisherigen Internet-Tipps auch auf der Homepage des Online- Labormagazins ANALYTIK NEWS (http://www.analytik-news.de).

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/xist4c/web/Die-Internet-Adresse-des-Monats_id_510__dId_432070_.htm

Weitere Berichte zu: Hauptnavigation Navigationsleiste

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Herzforschung - Neue Katheterklappe in Tübingen entwickelt
16.01.2017 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Fernüberwachung bei Herzschwäche kann Klinikaufenthalt ersparen
09.01.2017 | Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau