Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen für den Megatrend Gesundheit - Heraeus am Standort Wehrheim

18.12.2009
Heraeus Technologietag für Journalisten 2009

• Heraeus entwickelt und produziert hochwertige Dental- und Medizinprodukte sowie Biomaterialien in Wehrheim


Luftaufnahme des Heraeus Standorts Wehrheim im Taunus. Bild: Heraeus

Am 8. Dezember 2009 veranstaltete Heraeus den dritten „Tag der offenen Tür für Journalisten“ an seinem Standort in Wehrheim im Taunus. Unter dem Motto „Dental, Pharma, Medizintechnik – Innovationen für den Megatrend Gesundheit“ informierte der Edelmetall- und Technologiekonzern in Fachvorträgen über den Einsatz von Knochenzementen und Biomaterialien in der Knochen- und Gelenkchirurgie, von Quarzglas in der minimalinvasiven Chirurgie, über ein neues Zahnfüllungsmaterial mit Nanotechnologie und über pharmazeutische Wirkstoffe zur Krebsbekämpfung. Führungen durch verschiedene Produktionsbereiche erlaubten den Pressevertretern einen Blick hinter die Kulissen.

Seit 1978 ist Heraeus in Wehrheim im Taunus mit einem Produktions- und Vertriebsstandort vertreten und mit rund 290 Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. „Der Zugang zu hochqualifiziertem Fachpersonal, die sehr gute Verkehrsanbindung, die kurzen Wege zu unseren Kunden und die guten Expansionsmöglichkeiten auf dem Gelände sind für uns attraktive Standortvorteile“, hob Standortleiter Peter Pelzer in seiner Präsentation hervor. Auf dem Heraeus Werksgelände befinden sich betriebliche Einrichtungen für die Geschäftsbereiche Dentalprodukte und Biomaterialien. Heraeus Dental produziert an dem FDA-zertifizierten Standort u.a. Füllungsmaterialien und Komposite für hochästhetische Zahnrestaurationen. Heraeus Medical stellt in Wehrheim u. a. PALACOS® Knochenzemente her, die seit Jahren als Gold Standard in der zementierten Endoprothetik gelten. Die beiden Heraeus Konzernbereiche tätigten in den vergangenen Jahren am Standort Wehrheim Investitionen in Millionenhöhe.

Neue Abfüllanlagen für Knochenzement und Füllungsmaterialien erhöhen die Kapazitäten

Heraeus Dental optimierte in diesem Jahr die Herstelltechnologie, Abfüllung und Verpackung von Kompositmaterialien. Bislang dauerte allein der Zusammenbau einer Verpackung (Spritze) 30 Sekunden. Die neue Anlage kombiniert alle Schritte der Konfektionierung. Das Ergebnis: Jetzt können 25 Verpackungen in einer Minute gefertigt werden, der Durchsatz konnte somit um den Faktor 10 bei gleichzeitiger Verbesserung der Qualität erhöht werden.

Darüber hinaus wurden die Voraussetzungen für die Herstellung pharmazeutischer Produkte geschaffen. Auf diesem Gebiet sieht Heraeus hohes Wachstumspotenzial.

Heraeus Medical baut das Angebot am Standort ebenfalls gezielt aus. So wurde 2008 das Palacademy® Training Center eröffnet. Weil sich die Zementiertechnik ständig weiterentwickelt, sind Ärzte und Fachpersonal im OP angehalten, sich mit den neuen Verfahren und dem aktuellen Forschungsstand in der Endoprothetik vertraut zu machen. Heraeus Medical unterstützt die medizinische Fortbildung und fördert den Ausbau des Kursangebotes der Palacademy®. Das Angebot der Palacademy® ist individuell, interaktiv und interdisziplinär. Durch ein innovatives Lernkonzept wird die klassische Fortbil-dung mit modernem E-Learning verknüpft. Die Orientierung am klinischen Alltag sorgt für eine hohe Praxisrelevanz und Aktualität der Fortbildungsinhalte. Die Kombination aus Live- und Online-Schulungen erreicht ein breites, internationales Publikum.

Ein Highlight im Jahre 2009 war der Ausbau der Abfüll- und Verpackungsanlage für den Knochenzement Palacos®. Um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden, wurde die Abfüllung des Pulvers vollautomatisiert. Das Abfüllen des Knochenzementes ist sehr aufwändig, da das grüne Pulver aufgrund strenger Sicherheitsanforderungen gleich dreifach verpackt sein muss: Ein „Primärbeutel“, der den Knochenzement enthält, wird von einem zweiten, so genannten „Peel-off“-Beutel, umschlossen. Die so verpackten Beutel werden dann mit Gas sterilisiert und in einen dritten Beutel aus Alufolie verpackt. Das schützt sie zusätzlich vor Lichteinstrahlung und Luftfeuchtigkeit. Bislang dauerte allein der erste Teil dieser Verpackung von jeweils 8000 Beuteln zweieinhalb Tage. Die neue Anlage von Heraeus Medical kombiniert nun die Abfüllung des Pulvers in den Primärbeutel mit der der Sekundärbeutelverpackung. Beide Maschinen sind über ein Förderband und eine spezielle Beutelzuführung miteinander verbunden. Das Ergebnis: Jetzt können 8000 Beutel in vier Stunden abgefüllt werden. Mit dieser neuen Abfüllanlage kann Heraeus gut und schnell auf den steigenden Bedarf an Knochenzement reagieren.

Der Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen mit über 155-jähriger Tradition. Unsere Geschäftsfelder umfassen die Bereiche Edelmetalle, Sensoren, Dentalprodukte, Biomaterialien, Quarzglas und Speziallichtquellen. Mit einem Produktumsatz von rund 3 Mrd. € und einem Edelmetallhandelsumsatz von 13 Mrd. € sowie weltweit knapp 13000 Mitarbei-tern in mehr als 110 Gesellschaften hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Jörg Wetterau
Konzernkommunikation
Leiter Technologiepresse & Innovation
Heraeus Holding GmbH
Heraeusstraße 12-14
63450 Hanau
Tel. +49 (0) 6181.35-5706
Fax +49(0) 6181.35-4242
E-mail : Joerg.wetterau@heraeus.com

Dr. Jörg Wetterau | Heraeus Holding GmbH
Weitere Informationen:
http://www.heraeus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis
18.12.2017 | Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

nachricht Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie