Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Guardian Program für die Echtzeit-Fernüberwachung von Systemen für molekulare

20.05.2010
Siemens Healthcare bietet jetzt auch für eine Vielzahl seiner Systeme für molekulare Bildgebung (MI) das „Guardian Program“ an. Es ermöglicht die kontinuierliche Echtzeit- Fernüberwachung der Kundensysteme und im Falle kritischer Parameter wird damit automatisch das Siemens Service Center informiert. Für das MI-System Biograph mCT ist zudem „TubeGuard“ als Option des Guardian Program verfügbar. TubeGuard kann die meisten Defekte an den Röntgenstrahlern des CT antizipieren.

Ärzte müssen sich auf ihr PET-CT oder SPECT-CT verlassen können - egal ob sie damit Krebs entdecken, Herz oder Gehirn abbilden, Nieren untersuchen oder Knochen scannen möchten. Der Stillstand des Geräts verursacht erhebliche Kosten, da für jeden einzelnen Patienten eine individuelle Dosis des Radiopharmazeutikums vor seiner Untersuchung bestellt werden muss. Um die maximale Verfügbarkeit der Scanner sicher zu stellen, bietet Siemens die Online-Überwachung durch das Guardian Program nun für die MI-Modelle Biograph mCT, Biograph TruePoint, Symbia S und Symbia T an.

Falls Parameter ein kritisches Niveau übertreffen oder darunter liegen, benachrichtigt das System das Siemens Service Center. Ein vordefinierter Support- und Reparatur-Prozess wird in einem festgelegten Zeitfenster gestartet, und Ersatzteile werden rasch bereitgestellt. Ein Service-Experte führt den Kunden durch die erste kritische Phase und hilft dabei, das System so schnell wie möglich wieder zu aktivieren. Außerplanmäßige Ausfallzeiten lassen sich so reduzieren, was für Guardian-Kunden sowohl hohe Systemzuverlässigkeit als auch Systemverfügbarkeit bedeutet.

Patienten und Personal können gezielt umdisponiert werden, was sich auch kostensparend auswirken wird.

Das Siemens Guardian Program mit TubeGuard kann nun auch die meisten Röntgenstrahler- Ausfälle im MI-System Biograph mCT antizipieren. Mehr als zehn Sensoren überwachen die Funktionen des Strahlers über Echtzeit-Datenfluß mit dem Siemens Remote Service (SRS). Der Austausch von Strahlern kann dank TubeGuard rechtzeitig geplant werden, außerplanmäßige Ausfallzeiten werden vermieden. Der CT-Röntgenstrahler ist essenziell für die Systemverfügbarkeit und die Bildqualität. Er kann ohne klare Warnsignale für den Kunden ausfallen.

Der Siemens-Sektor Healthcare ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen und führend in der medizinischen Bildgebung, Labordiagnostik, Krankenhaus-Informationstechnologie und bei Hörgeräten. Siemens bietet seinen Kunden Produkte und Lösungen für die gesamte Patientenversorgung unter einem Dach – von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Durch eine Optimierung der klinischen Arbeitsabläufe, die sich an den wichtigsten Krankheitsbildern orientiert, sorgt Siemens zusätzlich dafür, dass das Gesundheitswesen schneller, besser und gleichzeitig kostengünstiger wird. Siemens Healthcare beschäftigt weltweit rund 48.000 Mitarbeiter und ist rund um den Globus präsent. Im Geschäftsjahr 2009 (bis 30. September) erzielte der Sektor einen Umsatz von 11,9 Milliarden Euro und ein Ergebnis von rund 1,5 Milliarden Euro.

Die hier genannten Produkte sind in einigen Ländern noch nicht käuflich zu erwerben. Aufgrund von medizinprodukterechtlichen Vorgaben kann die zukünftige Verfügbarkeit in keinem Land zugesagt werden. Detaillierte Informationen hierzu erhalten sie von Ihrer Siemens Organisation vor Ort.

Florian Gersbach | Siemens Healthcare
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/healthcare

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen