Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erweitertes Anwendungsspektrum

01.10.2009
Colder Products Company stellt die Produkterweiterung seiner sehr erfolgreichen SRC-Serie vor. Die Einführung von Abdeckkappe und Verschluss-Stopfen erweitert die Anwendungsmöglichkeiten für die Hersteller medizinischer Geräte, die stets nach sicheren Alternativen zu Luer-Fittings suchen.

Der SRC-Verschluss kann als Staubkappe verwendet werden, um den Durchgangspfad vor Kontamination zu schützen, oder als Dichtstopfen, um ihn beim Trennen abzudichten und das Austreten einzelner Tropfen oder Flüssigkeit zu vermeiden. Das Ergebnis ist eine saubere Verbindung und ein sicheres Arbeitsumfeld für Patienten und Mediziner.

Das intuitive Design von Abdeckkappe und Stopfen ermöglicht - auch im hektischen medizinischen Umfeld - ein schnelles und einfaches Abdichten von Schlauchverbindungen. "Mit der Produkterweiterung von Abdeckkappe und Stopfen mit integrierter Lasche haben wir auf die Anfragen und Anregungen unserer Kunden und deren Bedürfnisse bei kleinen Durchflüssen reagiert", erklärt Jim Brown, Bereichsleiter Medizin bei Colder Products Company.

"SCR Abdeckkappe und Stopfen schützen medizinische Flüssigkeiten und verhindern das Austreten einzelner Tropfen sowie ein Auslaufen; zusätzlich vermeiden sie Falschverbindungen, wie sie bei Luer-Fittings entstehen können. Die integrierte Lasche erlaubt sowohl Kappen- als auch Stopfenfunktion und der Kunde kauft nur ein Teil, welches sowohl die Gesamtkosten als auch den Lagerbedarf reduziert."

Das neue SRC-Produkt wird aus medizinischem, tierfreiem Material hergestellt, um die Voraussetzungen der Biokompatibilität und andere Anwendungsanforderungen - wie Sterilization durch Bestrahlung und EtO - zu wahren. Das einzigartige, zum Patent angemeldete Design schafft eine zuverlässige Dichtung und gewährleistet, dass es keine Tropfenbildung oder Leckagen gibt. Dadurch bleibt auch der Bereich um die Verbindung wie auch der Durchgangspfad sauber.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/xist4c/web/Erweitertes-Anwendungsspektrum_id_510__dId_464870_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Herzforschung - Neue Katheterklappe in Tübingen entwickelt
16.01.2017 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Fernüberwachung bei Herzschwäche kann Klinikaufenthalt ersparen
09.01.2017 | Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise