Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Endlich Klarheit bei der Bewertung von Prostatakrebs

06.10.2015

Jeder sechste Mann erkrankt an Prostatakrebs. Je früher der Krebs diagnostiziert und behandelt wird, desto geringer sind die Nebenwirkungen der Therapie und desto höher die Überlebenschancen. Besonders wichtig ist dabei die richtige Klassifizierung der Erkrankung.

Siemens hat ein Verfahren entwickelt, bei dem die Prostata per MRT schneller, einfacher und genauer untersucht wird als zuvor, um unnötige Biopsien zu vermeiden.

Wenn die Blutuntersuchung auf einen Prostatakrebs hinweist, beginnt für viele Männer ein Leidensweg. In der Regel werden dann per rektaler Biopsie an zwölf, teilweise sogar 24 Stellen Gewebeproben entnommen und untersucht. Dabei liegt die Wahrscheinlichkeit, ein Karzinom zu entdecken, nur bei rund 50 %.

Nicht selten sind darum Wiederholungsuntersuchungen die Folge. Nun hat Siemens ein Verfahren entwickelt, bei dem ein Patient mit Verdacht auf Prostatakrebs in einem Magnetresonanztomograph (MRT) noch schneller und einfacher als zuvor untersucht werden kann.

Zudem kommt die Prostata-MRT nun ohne die für Patienten sehr unangenehme Empfangsspule im Enddarm aus. Möglich wird dies durch hochkanalige Empfangsspulen, die von aussen auf den Unterleib des Patienten gelegt werden.

In Verbindung mit der entsprechenden Software liefert der Siemens-MRT gestochen scharfe Bilder vom Unterleib, auf denen ein eventueller Prostatakrebs frühzeitig klassifiziert werden kann.

Einer aktuellen Studie zufolge lässt sich mittels MRT in rund 90 % aller Fälle ein Prostatakrebs sicher ausschliessen. Das Untersuchungsbild liegt bereits nach wenigen Minuten vor.

Ansprechpartner

Eray Müller
Tel. +41 (0)585 585 844
eray.mueller@siemens.com

Leseranfragen bitte an:
Siemens Healthcare AG
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 585 581 599
healthcare.ch@siemens.com
www.siemens.ch/healthcare

Eray Müller | Siemens Healthcare AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung