Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EKG-Messung durch Kleidung wird möglich

06.07.2010
Kontaktloses Sensorsystem auch für Gedankensteuerung interessant

Techniker an der University of California in San Diego haben einen kapazitiven Sensor entwickelt, mit dem EKG-Messungen ohne Gel und direkten Hautkontakt, dafür aber auch durch Kleidung möglich sind. Außerdem werden die Messdaten drahtlos an Computer übertragen. Davon versprechen sich die Forscher bessere Gesundheits-Monitoring im Eigenheim.

Ebenfalls in Arbeit sind Sensoren, mit denen Gehirnströme kontaktlos gemessen werden. Damit will das Team ebenso einfache EEG-Messungen ermöglichen. Außerdem hätte diese Entwicklung Anwendungspotenzial für den Bereich der Gedankensteuerung (Brain-Computer-Interface, BCI) unter anderem bei Games.

Gedankensteuerungs-Potenzial

Das EEG-Ziel der Forscher ist ambitioniert. "Wir wollen einen sehr empfindlichen Sensor schaffen, der Signale zuverlässig durch die Kopfbehaarung empfangen kann. Schmutzige Gele, Abschürfungen oder große Vorbereitung sind dabei nicht erforderlich. Eine Lösung also, die einfach und schnell zu nutzen ist", meint der Elektrotechnik-Doktorand Mike Chi gegenüber Technology Review.

Das Anwendungspotenzial eins solchen Systems ist groß, insbesondere, wenn es auch längere Zeit problemlos genutzt werden kann. Beispielsweise könnten die Sensoren Patienten mit Rückenmarksverletzungen die Kommunikation mit ihrer Umwelt erleichtern. Denkbar ist auch ein Einsatz im Bereich Computer- und Videospiele. Dort orten Experten großes Marktpotenzial für die erste praktikable BCI-Lösung (pressetext berichtete: http://www.pressetext.com/news/090612012/).

Gesundheitsmonitoring

Zunächst zielen die Forscher mit ihrem drahtlosen EKG-Sensor freilich auf den Bereich Medizin ab. "Ein großes Ziel des Projekts ist, die Sensor-Technologie aus den Spitälern in das Eigenheim zu bringen, ohne die Mobilität des Patienten einzuschränken", erklärt der Biotechnik-Professor Gert Cauwenberghs. Dafür ist der Verzicht auf Gel-Kontaktmittel und andere Hilfsmittel sehr wichtig.

Der Ansatz kapazitiver Sensoren, die auch über kurze Distanzen und somit durch Kleidung funktionieren, ist zwar nicht neu. "Unser Zugang macht das zuverlässig und preisgünstig, sodass ein Schaltkreis entsteht, der wirklich für die Massenfertigung geeignet ist", betont Chi. Dazu setzt das Team darauf, die vom Sensor gemessenen Körpersignale zu verstärken und gleichzeitig elektrisches Umgebungsrauschen zu unterdrücken. Für das eigentliche Messsystem werden dabei mehrere der münzgroßen Einzelsensoren zusammengeschaltet.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.be.ucsd.edu

Weitere Berichte zu: Anwendungspotenzial CHI EKG-Messung Gedankensteuerung Gel Sensor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung