Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Bilanz: Unternehmen sollten nicht untätig bleiben

01.12.2010
Noch bleibt alles beim Alten: Die elektronische Übermittlung von Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung wird nun erst ab 2012 zur Pflicht. Trotz des späteren Starttermins sollten Unternehmen das Thema E-Bilanz nicht von der Tagesordnung nehmen. Für die Umstellung sind weitreichende organisatorische, technische und personelle Vorbereitungen zu treffen. Laut Ansicht des Bundesverbandes der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC) sollten Unternehmen einen Vorlauf von mindestens sechs Monaten einplanen.

Der Aufwand der Umstellung wird schnell unterschätzt. Es sind zum Teil erhebliche Anpassungen notwendig, um die Voraussetzungen zur Übermittlung der Bilanzdaten im geforderten XBRL-Format zu schaffen.

Noch hat die Finanzverwaltung nicht alle Anforderungen definiert. Das Verfahren und die Taxonomie zur E-Bilanz werden noch mit ausgewählten Firmen erprobt, um die Praxistauglichkeit zu testen. Unternehmen sollten schon jetzt selbst aktiv werden und prüfen, inwieweit das Finanz- und Rechnungswesen die neuen technischen Anforderungen erfüllen kann.

Es empfiehlt sich, ein Projektteam zu bilden, das die Ist-Situation ermittelt und den Handlungsbedarf identifiziert. Im Rahmen eines Pilotprojekts lässt sich der zu erwartende Umstellungsumfang und -aufwand bestimmen. Viele IT-Systeme (etwa SAP CO/FI) sowie ihre individuellen Erweiterungen sind anzupassen, um die neuen Anforderungen zu erfüllen. Ein Pilotprojekt eröffnet zudem die Chance, das Zusammenwirken aller beteiligten Abteilungen zu erproben und firmeninterne Abläufe zu optimieren.

Wer sich nicht frühzeitig vorbereitet, riskiert weitreichende Auswirkungen. Die Einreichung der E-Bilanz hat Deklarationscharakter. Das Argument, man habe sich verbucht, akzeptiert der Fiskus nicht. Im Zuge von BilMoG und E-Bilanz nehmen der Detaillierungsgrad und die Komplexität von steuerlichen Vorgängen zu. Es empfiehlt sich, steuerliche Aspekte künftig noch stärker direkt in der laufenden Buchhaltung zu berücksichtigen. So können Unternehmen unterjährig eine verlässliche Ergebnisermittlung durchführen und zeitnah alle geforderten Daten an die Finanzbehörden übermitteln.

Bei Fragen rund um die E-Bilanz kann sich ein Besuch der Kongressmesse ReWeCo am 19. und 20. Mai 2011 in Berlin lohnen. Auf der führenden Veranstaltung für das Rechnungswesen und Controlling können sich Firmenvertreter in Sachen E-Bilanz weiterbilden und über geeignete Software-Lösungen informieren.

Birgit Hahn, BVBC

Über die Autorin: Birgit Hahn ist Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC), http://www.bvbc.de

Über den BVBC: Der BVBC ist die zentrale Interessenvertretung der Bilanzbuchhalter und Controller in Deutschland mit derzeit rund 5500 Mitgliedern. Der Verband diskutiert auf politischer und wirtschaftlicher Ebene neue Perspektiven des Finanz- und Rechnungswesens sowie Controlling und gestaltet diese maßgeblich mit. Zu den Mitgliedern zählen Fach- und Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen. Der BVBC engagiert sich für eine kontinuierliche und praxisgerechte Weiterqualifizierung

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/management/Management---E-Bilanz---Unternehmen-sollten-nicht-untaetig-bleiben.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung
27.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger
27.02.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie