Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blutfluss überprüfen bei Schlaganfall-Behandlung

07.07.2010
Siemens hat eine Software entwickelt, die es Ärzten erlaubt, während der Behandlung eines Schlaganfalls das Blutvolumen im Gehirn zu beobachten.

Auf diese Weise können sie unmittelbar auf Veränderungen der Blutgefäße reagieren und richtige Maßnahmen schneller ergreifen. Bisher kann man den Durchblutungszustand des Gehirns nur vor der Behandlung mit Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MR) detailliert feststellen. Die Lösung kombiniert zwei Methoden und könnte die Zeit zwischen Diagnose und Behandlung verkürzen.


Ein Schlaganfall ist eine unzureichende Durchblutung des Gehirns, die das Hirngewebe dauerhaft schädigt. Je schneller ein Patient behandelt wird, desto größer ist die Chance, dass möglichst wenig Hirngewebe Schaden erleidet. Die Behandlung eines Schlaganfalls wird normalerweise mit Hilfe von Röntgenaufnahmen überwacht, bei denen die Röntgenquelle auf einem C-Bogen um den Körper rotiert. Ein eingeführter Katheter löst dabei die Blutgerinnsel mechanisch oder mit Hilfe einer speziellen Substanz auf. Allerdings liefert das Röntgenbild alleine nur Informationen über die Anatomie des Gehirns und der Gefäße, so dass die Ärzte auf zuvor angefertigte CT-Bilder zurückgreifen, die das Blutvolumen im Gehirn zeigen.

Die neue Software Syngo Neuro PBV IR verbindet beide Verfahren. Sie setzt auf der Anwendung Syngo DynaCT auf, die an einem C-Bogen-System Schnittbilder durch den Körper erstellt, wie man sie von CT-Aufnahmen her kennt. Auf diese Weise können während der Behandlung auch Weichteile und Blutungen beobachtet werden. Der C-Bogen rotiert dann zweimal um den Patienten, dem zuvor ein Kontrastmittel gespritzt wurde. Die Software Syngo Neuro PBV IR erstellt über ausgeklügelte Algorithmen innerhalb von 40 Sekunden detaillierte Aufnahmen der Durchblutung des Hirngewebes.

Mit der Lösung können nicht nur Schlaganfälle behandelt werden, sie könnte auch die Therapie von Tumoren unterstützen, indem sie direkt nach der Behandlung den Durchblutungszustand des Tumors detailliert dokumentiert. (IN 2010.07.2)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung
27.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger
27.02.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen

28.02.2017 | Automotive