Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beschleunigte Entwicklungszeiten durch virtuelle medizintechnische Modelle

08.10.2010
3D-Modellierungen medizintechnischer Modelle werden in einer frühen Produktionsphase auf Eignung, Funktions- und Leistungsfähigkeit getestet. Zu den Instrumenten gehören computergestützte Simulationen, photorealistische Visualisierung und Animation sowie Produktdaten-Management-Systeme.

Das saarländische Unternehmen ICON-Informationssysteme GmbH unterstützt seit fast zwei Jahrzehnten Unternehmen der Medizintechnik mit Werkzeugen und Dienstleistungen zur Produktentwicklung- und Optimierung.

Technische Berechnungen durch computergestützte Simulationen, photorealistische Visualisierung und Animation sowie intelligente Datensysteme sind dabei die Instrumente, auf die Geschäftsführer Dr. Volker Krämer und seine Mitarbeiter dabei zurückgreifen.

„Mit Hilfe der Simulation –von der Festigkeitsberechung über die Bewegungsanalyse bis zur Strömungssimulation– können wir bereits in einer frühen Produktionsphase das immer noch virtuelle Modell auf Eignung, Funktion und Leistungsfähigkeit testen“, erklärt Krämer. Kunden gewinnen so rechtzeitig wichtige Erkenntnisse sowohl über Grenzen als auch über vorhandene Reserven des konstruktiven Entwurfs. Früher als bisher können dann Verbesserungen vorgenommen werden.

„Ziel ist es, die Anzahl der physischen Modelle (Prototypen) zu reduzieren und den Aufwand für Mess- und Labortechnik zu verringern“, so der Unternehmer aus Saarbrücken. Die Ergebnisse seiner Analysen liefert er in Berichtsform, gegebenenfalls auch mit Änderungsvorschlägen. Je nach Entwurfsmodell besteht zudem die Möglichkeit komplette Parametervariationsreihen durchzurechnen bzw. optimale Parameter-Kombinationen zu ermitteln.

Mittels photorealistischer Visualisierung und Animation liefert das Unternehmen bereits vor dem eigentlichen Produktionsstart zeitgemäße, anschauliche und vor allem selbst erklärende Präsentationsmedien für digitale Handbücher, Kundenpräsentationen, Schulungen oder Messeauftritte.

Ergänzend hierzu erstellen die Mitarbeiter aussagekräftige und verständliche Produktdokumentationen für Handbücher, Montage- und Wartungsanweisungen oder Schulungs¬unterlagen.

Zur Verwaltung und Pflege der technischen Daten und Dokumente bietet die ICON-Informationssysteme GmbH die Einführung und kundenspezifische Anpassung leistungsstarker Produktdaten-Management-Systeme (PDM) an.

Gerade ans Netz gegangen ist der neue Blog der ICON Informationssysteme GmbH zum Thema ‚Simulationen bei der Konstruktion‘ (http://simulationen.icon-info.de). Er stellt wichtige Informationen zu den Themen rechnergestützte Analysen wie FEM Berechnungen, Bewegungsstudien und Strömungsberechnungen zur Produktoptimierung online zur Verfügung und bietet die Möglichkeit zum interaktiven Austausch. In der Planung ist zudem eine Erweiterung um themenspezifische eBook-Angebote.

Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist seit 2002 autorisierter SolidWorks Solution Partner. Es bedient bundesweit namhafte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie Maschinen- und Apparatebau, Automotive und Medizintechnik.

Die Spezialisierung richtet sich auf den Sektor numerische Analysen von 3D CAD Modellen und Produkt-Daten-Management-Systeme (PDM) und umfasst Beratung, Lösungen und Dienstleistungen. Dazu gehören auch Anwenderschulungen, Einführungsunterstützung und Support.

Im Portfolio finden die Kunden auch spezielle Kurse für technische Berechnungen an. Dabei wird nicht nur die bloße Funktionalität der Programme vermittelt. Besonderer Wert wird auf die Einbeziehung methodischen Hintergrundwissens und die Anleitung zur Interpretation der Berechnungsergebnisse gelegt. Dies seien die entscheidenden Bausteine für einen in der betrieblichen Praxis erfolgreichen Einsatz dieser Werkzeuge, ist berichtet Krämer aus seiner langjährigen Erfahrung. Besonders nachgefragt würden auch Projektschulungen, bei denen an einer konkreten Kundenaufgabenstellung Umgang und Anwendung der Programme trainiert werden könne.

Der Geschäftsführer verfügt über fast 30 Jahre Praxis in diesem Bereich, von der Programmierung über Anwendung bis zu Trainings und Projektunterstützung. Im Juni 2010 hat der Carl Hanser Verlag sein Buch „Praxishandbuch Simulationen in SolidWorks 2010“ herausgebracht.

Kontakt:

Dr. Volker Krämer
ICON Informationssysteme GmbH
Mathias-Iven-Str. 10
66117 Saarbrücken
Tel.: 0681-638672
Mail: v.kraemer@icon-info.de
Oder:
healthcare.saarland,
Barbara Hartmann,
06894-5906582,
b.h.hartmann@web.de

Barbara Hartmann | healthcare.saarland
Weitere Informationen:
http://www.icon-info.de
http://www.healthcare.saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Wirkt die Biomechanische Stimulation?
21.02.2018 | Hochschule Offenburg, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien

nachricht Gefäßprothesen aus dem Bioreaktor
19.02.2018 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics