Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit kleinstes Ultraschallgerät für Erstdiagnostik im Notfall

03.09.2007
In Notfallsituationen sind oft die ersten Minuten entscheidend. Ein neues System von Siemens Medical Solutions soll das medizinische Personal in diesen Fällen unterstützen. Das Acuson P10 ist ein Mini-Ultraschallgerät von der Größe eines Blackberrys, das mit seinen ungefähr 700 Gramm bequem in der Hand des Arztes liegt.

Es dient vor allem zur Erstdiagnose und Beurteilung der Verletzungsschwere in der Kardiologie, bei Notfällen und der Geburtshilfe. Insbesondere bei der Akutversorgung an solchen Orten, wie Intensivstation, Ambulanz oder Hubschrauber, bringt das Acuson P10 eindeutige Vorteile: Es ist transportierbar, leicht zu handhaben und damit sehr schnell einsatzbereit.

Das Acuson P10 von Siemens Medical Solutions hilft insbesondere in der Notfallmedizin bei der Triage – der Kategorisierung von Personenschäden –, Verletzte schneller zu untersuchen und damit sicherzustellen, dass jeder Patient je nach Schwere der Erkrankung oder Verletzung die für ihn notwendige Behandlung erhält. Zu den speziellen Notfall-Applikationen von Acuson P10 zählen unter anderem eine fokussierte abdominale Sonographie für schwere Verletzungen. Mit Hilfe dieser Ultraschall-Anwendung lassen sich Flüssigkeitsansammlungen identifizieren, die Herzaktivität und Perikardergüsse überprüfen, aber auch abdominale Aneurysmen bestimmen und das Becken untersuchen.

„Statt den Patienten zur Technologie zu transportieren, bringt das P10 die Technologie zum Patienten. Das kann wertvolle Minuten sparen, vor allem wenn es um einen Herznotfall oder schwere Mehrfach-Verletzungen geht“, sagte Klaus Hambuechen, Leiter des Geschäftsgebietes Ultraschall von Siemens Medical Solutions. „Flexibilität und Portabilität des P10 können die Prozesse in der Diagnostik und Notfallmedizin verbessern und den Patienten entscheidende Vorteile bringen.“

Außer in der Herz- und Akutmedizin lässt sich das Acuson P10 auch in anderen medizinischen Disziplinen einsetzen. Vor allem bei der Geburtshilfe kann es im Labor und bei der Entbindung von großem Nutzen sein, um Lebensfähigkeit und Position des Fötus sowie Fruchtwassermenge zu bestimmen oder Blutungen und Abortneigungen zu erkennen. Auch in der Veterinärmedizin ist das Acuson P10 einsetzbar. Produkt-Highlights Das Gerät ist mit einem Schwarzweiß-Monitor ausgestattet und stellt die Bilder auf einem aufklappbaren LCD-Display mit 9,4 Zentimetern Größe in der Diagonale dar.

Ähnlich wie ein Personal Digital Assistant (PDA) lässt sich das Acuson P10 mit dem Daumen bedienen. Spezielle Lithium-Ionen-Akkus erlauben eine Scan-Dauer von etwa einer Stunde, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen.

Siemens Medical Solutions ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst- und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum von bildgebenden Systemen für Diagnose und Therapie, über die Molekularmedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Jüngste Akquisitionen auf dem Gebiet der Labordiagnostik (In-Vitro) – wie die Diagnostic Products Corporation und Bayer Diagnostics – ebnen den Weg dazu, weltweit erstes integriertes Diagnostik-Unternehmen zu werden. Mithilfe all dieser Lösungen ermöglicht Siemens Medical Solutions seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen, als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken, Praxen sowie im Rahmen einer integrierten Gesundheitsversorgung und führen zu mehr Effizienz. Siemens Medical Solutions beschäftigt weltweit mehr als 41.000 Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens Medical Solutions nach U.S. GAAP einen Umsatz von 8,23 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 9,33 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,06 Mrd. €.

Marion Bludszuweit | Siemens Medical Solutions
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/medical
http://www.siemens.com/med-bild/AcusonP10

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Extrem schnelle Erfassung und Visualisierung von Tumorgrenzen während der Operation
15.01.2018 | Universität zu Lübeck

nachricht Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen
12.01.2018 | Charité – Universitätsmedizin Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten