Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Doppelt so schnell und weniger belastend

19.02.2007
Neuer Computertomograph in der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg liefert Bilder mit sehr hoher Auflösung / Spende der Dietmar-Hopp-Stiftung

Dem Universitätsklinikum Heidelberg steht seit Anfang des Jahres ein neuer Hochleistungs-Computertomograph (CT) zur Verfügung, der sehr viel schneller genauere Bilder liefert als bislang verwendete Geräte und dies bei einer geringeren Strahlendosis für den Patienten.

Das Gerät "Somatom Definition" von Siemens konnte mit Hilfe einer großzügigen Spende der Dietmar-Hopp-Stiftung von einer Million Euro angeschafft und von der Radiologischen Klinik am Standort Chirurgische Klinik in Heidelberg in Betrieb genommen werden. Bislang ist dieser Typ von CT nur an wenigen Kliniken in Deutschland und weltweit im Einsatz.

"Das Gerät stellt die Feinstruktur der Gefäße und der Organe in bislang ungekannter hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung dar", erklärt Professor Dr. Günter Kauffmann, Geschäftsführender Direktor der Radiologischen Universitätsklinik Heidelberg. Für die rasche, oft lebensrettende Behandlung kann dies ausschlaggebend sein. Bei Unfallopfern mit komplexen Verletzungen kann umgehend festgestellt werden, welche Verletzungsmuster sie sich zugezogen haben und wie die optimale Behandlungsstrategie geplant werden muss. Bei Brustschmerzen unbekannter Ursache kann innerhalb von wenigen Minuten geklärt werden, ob eine Erkrankung der Herzkranzgefässe, eine Lungenembolie oder ein Gefäßeinriss in der Hauptschlagader auslösend ist.

Präzise Planung von komplexen Operationen wird erleichtert

Vor allem für die Behandlung chronischer Erkrankungen und die Planung komplexer Operationen, z.B. einer Transplantation, bietet das CT große Vorteile. Die Blutgefäße sind detaillgetreu dargestellt, so dass Risiken während der Operation vermieden werden können. Abgestorbenes Gewebe lässt sich gut von noch durchblutetem, funktionstüchtigem Gewebe unterscheiden.

Grundlage dieser klinischen Vorteile ist als technische Innovation der gleichzeitige Einsatz von zwei Röntgenquellen und zwei Detektorsystemen, die den Patienten abtasten. Dadurch arbeitet das Gerät doppelt so schnell und bringt bei geringerer Strahlendosis die doppelte Leistung.

Kontakt:

Prof. Dr. Günter Kauffmann
Geschäftsführender Direktor der Radiologischen Universitätsklinik Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 6411 (Sekretariat)
Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten