Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltneuheit von Leica Microsystems – das kompakteste Operationsmikroskop der Neurochirurgie mit horizontaler Optik

11.02.2008
Mit der ersten horizontalen Optik schlägt Leica Microsystems ein wegweisendes Kapitel in der Geschichte des Optikdesigns auf. Der Optikträger ist derart kompakt, dass sich eine ergonomische Haltung des Chirurgen wie von selbst ergibt.

Unabhängig von der Position des Patienten, auch in aufrecht sitzender Haltung, können Operationen ohne Belastung von Armen, Rücken oder Nacken ausgeführt werden. Für ein entspanntes Arbeiten, auch stundenlang. Ein deutlich größerer Arbeitsabstand mit variablem Fokus sorgt für ungehinderten Zugang zur Operationsstelle, mehr Bewegungsfreiheit im Umgang mit den Instrumenten und maximale Übersicht.


Leica M720 OH5 – das Gesamtsystem

Das Leica M720 OH5 unterstützt den Chirurgen bei seiner Aufgabe; er kann mehr und besser sehen, noch sicherer arbeiten; all das kombiniert mit perfekter Ergonomie. Individuell einstellbare Komponenten für eine optimale Zusammenarbeit Jeder Mensch ist einzigartig. Dank individuell einstellbarer Komponenten schafft das Leica M720 Operationsmikroskop optimale ergonomische Bedingungen für konzentriertes und präzises Arbeiten bei bester Sicht. Die zwei Binokulartuben sind um 115° schwenkbar und verfügen über die innovative Butterfly-Technik. Diese ermöglicht es dem Chirurgen, die Okulare durch eine einfache Handbewegung in eine zweite Einblickebene zu bringen. Auf Wunsch lässt sich der Tubus mit dem ErgoLock™ Wählknopf einfach in einer der fünf definierten Positionen fixieren und sorgt für verbesserte Ergonomie und mehr Stabilität, was speziell bei Verwendung eines Mundschalters vorteilhaft ist. Unabhängig von Körpergröße, Lage des Operationsfeldes oder der Mikroskopposition können so optimale Voraussetzungen für die Zusammenarbeit von Chirurg und Assistenz geschaffen werden. Schnell, sicher und präzise im Fokus Mit einer einfachen Handbewegung lässt sich das Mikroskop dank SpeedSpot™ in den Fokus bringen, ohne die Bewegung durch das Okular zu verfolgen. Liegen die zwei Laserpunkte übereinander, ist dem Arzt ein gestochen scharfes Bild sicher. Als Fokussierreferenz gewährleistet SpeedSpot™ für alle Beteiligten (Chirurg, Assistenz, Dokumentation) optische Brillanz.

Innovative Optik – Arbeitsfeld im besten Licht

Im Operationsmikroskop Leica M720 OH5 ergänzen sich die original Leica APO OptiChrome™ Optik und ein 300 Watt Xenon-Beleuchtungssystem in idealer Weise und garantieren dem Chirurgen während des gesamten Eingriffes ein gleichbleibend klares, scharfes Bild. Verringert sich der Arbeitsabstand, nimmt der Höchstwert für die Lichtintensität ab. Die Lichtmengensteuerung BrightCare™ limitiert, abhängig vom Arbeitsabstand, die maximal zulässige Lichtmenge. Der zoomabhängige Beleuchtungsdurchmesser AutoIris™ sorgt dafür, dass die ausgeleuchtete Fläche dem Sehfeld entspricht. Dies verhindert eine unerwünschte Erwärmung des Gewebes außerhalb des Blickfeldes des Chirurgen. Mobil und modular – auch für die Zukunft Das patentierte Mobilitätskonzept des Leica OH5-Stativs basiert auf dem bewährten OH4-System. Dies bedeutet dank größter Reichweite eine von Vergleichsgeräten unerreichte Bewegungsfreiheit für den Chirurgen und das gesamte Operationsteam. Das System besticht durch seine präzise und harmonisch ausbalancierte Beweglichkeit bei gleichzeitig außerordentlicher Leichtgängigkeit. Operationsmethoden ändern sich – wer kennt die Anforderungen der Zukunft? Leica Microsystems’ Prinzip der offenen Architektur und des modularen Aufbaus lässt Raum für kurzfristige Adaptionen und die Ergänzung von Zubehör.

Leica M720 OH5 auf einen Blick

· Leica APO OptiChrome™ Optik mit Xenonbeleuchtung
· Ultrakompakt dank horizontaler Optik
· Vergrößerter Arbeitsabstand
· Patentiertes Mobilitätskonzept und größte Überkopffreiheit
· Flexibilität dank offener Architektur
· Optionales, integriertes digitales Videosystem
· AgProtect™ antimikrobielle Beschichtung

Mylène Alt | Leica Microsystems (Schweiz) AG
Weitere Informationen:
http://www.leica-microsystems.com/Surgical_Microscopes
http://www.leica-microsystems.com

Weitere Berichte zu: Microsystem Operationsmikroskop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Neues DaVinci-OP-System: Universitätsmedizin Mainz erweitert Spektrum an robotergestützten OP´s
03.02.2017 | Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Deutschlandweit erste Installation: Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie
02.02.2017 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie