Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Analyse von Beizbädern in der Stahlindustrie

01.06.2009
Der Einsatz von Metrohm ProcessLab zur Badanalytik eröffnet völlig neue Möglichkeiten. Dieses Analysensystem ist einfach zu bedienen und wird direkt im Prozessbereich aufgestellt. Alles, was der Mitarbeiter im Prozess zu tun hat, ist eine Badprobe zum ProcessLab zu bringen und das System per Knopfdruck zu starten. Wichtige Prozessparameter wie die freie Säure, Gesamtsäure, Eisen(II)- und Eisen(III)-Konzentration werden innerhalb weniger Minuten voll automatisch analysiert.

Beizbäder werden in der Stahlproduktion eingesetzt, um Verunreinigungen wie Zunder und Rost vom Rohprodukt zu entfernen und um die Oberfläche für nachfolgende Produktionsschritte vorzubereiten.

Die zum Einsatz kommenden Bäder bestehen aus verdünnten Säuren (z.B. HCl, H2SO4) oder Säuregemischen (z.B. H2SO4/H3PO4/HF), wobei die im Beizbad umgesetzte Säure entsprechend nachdosiert werden muss. Die Stahlproduktion ist ein kontinuierlicher Prozess, der auch nachts und an Wochenenden abläuft. Qualifiziertes Laborpersonal steht jedoch oft nicht rund um die Uhr zur Verfügung, was die analytische Prozesskontrolle schwierig gestalten kann.

Das vorgestellte ProcessLab-System von Metrohm misst vor Ort vollautomatisch alle relevanten Prozessparameter eines Stahlbeizbades. Alle analytischen Daten stehen somit unmittelbar nach der Probennahme zur Verfügung. Die Menge an fehlenden Badzusätzen kann automatisch berechnet und auf Wunsch zudosiert werden. Das System bietet zahlreiche Möglichkeiten der Prozesseinbindung, so dass alle erforderlichen Informationen schnell an Ort und Stelle zur Verfügung stehen.

Durch den Einsatz von ProcessLab können Beizbäder wirtschaftlicher und ökologischer eingesetzt und Betriebs- und Entsorgungskosten deutlich gesenkt werden. In besonderem Masse trägt dies auch zum schonenden Umgang mit Ressourcen und der Umwelt bei. Eine Veröffentlichung mit weiteren Details zu dem Thema und ein Metrohm Application Bulletin liegen zum Download unter www.metrohm.com bereit.

| LABO
Weitere Informationen:
http://www.labo.de/xist4c/web/Analyse-von--Beizbaedern-in-der-Stahlindustrie_id_510__dId_431620_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis
18.12.2017 | Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik

nachricht Vollautomatisierter Virusnachweis in der Blutspende
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie