Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Walk-Control

29.10.2012
Ein Elektronisches Langzeit-Schrittüberwachungssystem für die Orthopädieschuhtech­nik entwickelt die Technische Hochschule Mittelhessen gemeinsam mit der Bebraer Wolfgang Triebstein GmbH.
Projektleiter von „Walk-Control“ am Gießener Fachbereich Krankenhaus- und Medizintechnik, Umwelt- und Biotechnologie ist Prof. Dr. Jörg Subke. Für das Forschungsvorhaben erhält die TH Bundesmittel in Höhe von 168.000 Euro.

Ein knappes Viertel der Krankheitstage deutscher Arbeitnehmer ist Folge von Erkran­kungen des Muskel-Skelett-Systems. Beschwerden wie Schulter-, Arm-, Nacken- oder Kopfschmerzen entstehen dabei oft durch Fehlbelastungen. Ursache hierfür sind zum Beispiel Fehlstellungen an den Füßen wie Hohl-, Spreiz- oder Plattfüße. Weniger Be­achtung finden bisher ein falsches Gangbild oder das täglich getragene Schuhwerk. Abhilfe sollen druckausgleichende Einlagen schaffen, die nach einer kurzen statischen oder dynamischen Fußdruckmessung angefertigt werden. Die Auswirkungen auf das Skelettsystem werden bislang nicht untersucht.

Ziel des Projekts von Subke und der Triebstein GmbH ist die Entwicklung eines neuar­tigen Systems zur Überprüfung schuhtechnischer Hilfsmittel. Über einen in den Schuh integrierten Sensor soll mehrere Tage das Verhalten des Fußes bei allen Bewegungs­mustern vom Stehen, Gehen, Schleichen und Laufen ermittelt werden. Die Daten sind Basis für eine Fehlbelastungsanalyse, die erstmals die Alltagsrealität abbildet und Aus­sagen über den gesamten Bewegungsapparat zulässt. „Mit den neuen Erkenntnissen über die Belastungssituation im Körper können die Behandlungsmaßnahmen in Zukunft deutlich verbessert und viele Operationen vermieden werden“, so Subke. Ein weiteres Einsatzgebiet sieht der Medizintechniker im Leistungssport. Walk-Control könne durch permanente Beobachtung des Sportlers Veränderungen während des Trainings und Wettkampfes erkennen und frühzeitig vor Ermüdungsverletzungen warnen.

Das Projekt wird im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand geför­dert. Damit unterstützt das Bundeswirtschaftsministerium Kooperationsvorhaben zur Entwicklung neuer Produkte und Verfahren, bei denen kleine und mittelständische Un­ternehmen mit Forschungseinrichtungen zusammenarbeiten.

Aktuell suchen die Wissenschaftler Probanden, um deren Gangbild mit verschiedenen Messsystemen zu erfassen. Dabei wird Walk-Control mit herkömmlichen Verfahren verglichen. Weitere Informationen gibt es im Biomechanik-Labor der TH in Gießen (Tel. 0641-309-2587).

Erhard Jakobs | idw
Weitere Informationen:
http://www.th-mittelhessen.de/site/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf
23.04.2018 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics