Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlaf erfolgreich trainieren: Neues Selbsthilfeprogramm

16.08.2010
UKM-Experte veröffentlicht Selbsthilfebuch für chronisch schlechte Schläfer

Fast jeder zweite Berufstätige – so eine Studie der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) – leidet unter Ein- und Durchschlafstörungen. Bei zehn Prozent der Bevölkerung sind die Schlafstörungen so belastend, dass sie eigentlich einer Behandlung bedürfen.

Doch damit beginnt das Problem: Trotz der weiten Verbreitung von Schlafstörungen sind Experten für chronische Ein- und Durchschlafstörungen in Deutschland nach wie vor rar. Die Mehrzahl der Schlafmediziner beschäftigt sich alleine mit organisch bedingten Schlafstörungen, vor allem dem krankhaften Schnarchen.

An Tipps zum guten Schlafen mangelt es hingegen nicht. „Schlafhygiene“ heißt das Zauberwort, unter dem Ratschläge wie „heiße Milch mit Honig“, „Wannenbäder mit Kräuterzusätzen“, „Entspannungsmusik am Abend“ und die richtige Abdunkelung und Temperierung des Schlafzimmers zusammengefasst werden. „Diese Maßnahmen sind in der Regel wirkungslos oder bewirken sogar das Gegenteil“, urteilt hingegen der Schlafexperte und Psychotherapeut Dr. Tilmann Müller der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Münster (UKM). „Je mehr der Betroffene über solche schlafhygienischen Maßnahmen seine Aufmerksamkeit auf das Thema Schlaf richtet, desto eher betritt er das Bett mit dem Gedanken ‚Hoffentlich klappt es heute’. Die häufige Folge: Er kann erneut nicht schlafen.“ Müller hat sich zusammen mit seiner Kollegin Dr. Beate Paterok seit über 15 Jahren intensiv mit der Diagnostik und Therapie chronischer Ein- und Durchschlafstörungen beschäftigt. Anhand ihrer Erfahrungen entwickelten sie ein spezielles Training für chronisch schlechte Schläfer, das jetzt erstmalig auch als Selbsthilfebuch veröffentlicht wurde.

„Das Behandlungskonzept beruht auf der so genannten Schlafkompressionstherapie, bei der Betroffene systematisch über acht Wochen angeleitet werden, ihre im Bett verbrachte Zeit zunächst zu verkürzen“, erklärt Dr. Tilmann Müller. Diese „Schlafdiät“ bewirkt, ähnlich wie eine Schlaftablette, einen körperlich zunehmenden Schlafdruck. Die Wachphasen werden nach und nach weniger. Die psychologische Wirkung zeigt sich darin, dass der Patient das Bett irgendwann mit dem Gedanken betritt: „Endlich darf ich mich schlafen legen“. Konsequent angewendet stellt die Schlafkompressionstherapie damit nach Ansicht des Experten eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten dar, den Teufelskreislauf einer chronischen Schlafstörung dauerhaft zu durchbrechen. Zahlreiche Arbeitsmaterialien und ein ausführlicher Informationsteil, in dem mit klassischen Schlafmythen („Der Schlaf vor Mitternacht ist der Beste“) aufgeräumt wird, ergänzen den Ratgeber.

Müller T. & Paterok B.: Schlaf erfolgreich trainieren. Hogrefe Verlag 2010

Judith Becker | Universitätsklinikum Münster (UK
Weitere Informationen:
http://www.ukmuenster.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik