Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

It’s Mosquito Time! 10 Tips to Be Out There and Manage Summertime Pests

24.07.2009
To Be Out There, many families take their daily activities outdoors in the summer, but this season can be primetime for America’s peskiest insect—the mosquito.

Mosquito numbers have exploded this year in reaction to the wet spring and early summer in many parts of the country. Extreme wet weather creates areas that serve as nurseries for mosquito larvae.

There are ways to enjoy the outdoors without being pestered by exploding mosquito populations. David Mizejewski, naturalist at National Wildlife Federation, provides his top 10 tips to avoid summertime swarms. These tips will help families avoid these pesky biters.

Understanding the mosquito’s life cycle and ecology can help you avoid getting bitten, Mizejewski points out. Mosquitoes start life out as aquatic larvae in standing bodies of water such as ponds, swamps and marshes, and larvae can live in as little as an inch of water.

10 Tips To Keep Mosquitoes At Bay

1. Remove unnecessary standing water around your home. Typical hot-beds for mosquito reproduction are clogged gutters, flower-pot drainage dishes, children’s play equipment, tarps and any debris that can hold water.

2. Share this advice with your neighbors. Mosquitoes that emerge in their yards will easily travel to yours.

3. Empty and refill birdbaths every few days. It takes a minimum of about a week for the metamorphosis from egg to larva to pupa to winged adult to be completed, so this eliminates any chance that your birdbath will serve as a mosquito nursery.

4. Attract mosquito predators. Add plants to water gardens to attract frogs, salamanders and dragonflies and put up houses for birds and bats. Fish feed on mosquito larvae, just don’t release goldfish or other exotic species into natural areas.

5. Don’t use insecticides or put oil on the surface of bodies of water. This kills beneficial insects, mosquito predators and causes air and water pollution.

6. “Mosquito Dunks” that contain natural bacteria that kills mosquitoes can be added to water gardens without harming fish, birds or other wildlife. (Closely related insects, some beneficial, could be affected though.)

7. DEET-based repellants are effective but if you want to avoid synthetic chemicals, aromatic herbal repellents also work if applied frequently.

8. Avoid going outdoors at dusk, which is peak mosquito time, or wear long sleeves to minimize exposed skin that could be bitten.

9. Bug zappers aren’t effective against mosquitoes. Zappers do kill thousands of beneficial insects a night.

10. Mosquitoes are not strong flyers and the breeze created by a fan is often all you need to keep a patio or deck mosquito-free so you can enjoy the outdoors.

Additional Resources:
More about mosquitoes in National Wildlife Magazine: http://bit.ly/nwf-mosquitoes

To read about mosquito life cycle and ecology on NWF’s Wildlife Promise blog, visit: http://bit.ly/mosquito_blog

To learn more about exploding mosquito populations due to our changing climate, visit (toward the bottom): www.ncdc.noaa.gov/oa/climate/research/2008/flood08.html

National Wildlife Federation is America's largest conservation organization inspiring Americans to protect wildlife for our children's future. Visit www.nwf.org.

David Mizejewski | Newswise Science News
Further information:
http://www.nwf.org

More articles from Health and Medicine:

nachricht Organ-on-a-chip mimics heart's biomechanical properties
23.02.2017 | Vanderbilt University

nachricht Researchers identify cause of hereditary skeletal muscle disorder
22.02.2017 | Klinikum der Universität München

All articles from Health and Medicine >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie