Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Proteinmangel verhilft zum Superhirn im Alter

17.11.2008
Senile Plaques als Ursache für Gedächtnisverlust in Frage gestellt

Gedächtnisschwund im Alter wurde bisher meist bei Menschen untersucht, die davon besonders betroffen waren, wie etwa Alzheimer-Patienten. Einen ganz anderen Weg gehen Forscher der Feinberg School of Medicine an der Northwestern University.

Sie entdeckten, dass sich Greise mit besonders scharfem Gedächtnis von durchschnittlichen alten Menschen durch die Dichte eines bestimmten Proteins in den Gehirnzellen unterscheidet. Dazu untersuchten sie die Gehirne von fünf über 80-jährigen Menschen, die bis zu ihrem Tod über ein exzellentes Erinnerungsvermögen auf dem Niveau 50-jähriger Menschen verfügten.

Der Unterschied zwischen hohem und normalem Gedächtnis im Alter liegt in den grauen Zellen. Hier sammelt sich laut Forschungsergebnissen mit zunehmenden Jahren ein faserartiges Gewirr aus dem Tau-Protein an, das offensichtlich den Zellabbau verursacht und somit die Gedächtnisleistung mindert.

Dieses Proteinengewirr tritt bei allen älteren Personen auf, in besonders großem Ausmaß bei Alzheimer-Patienten. Alte mit Spitzenhirnen hatten jedoch weitaus weniger Fasergewirr. Studienleiter Changiz Genula sieht darin ein erstaunliches Ergebnis: "Bisher ging man von einem fortschreitenden Phänomen der Zunahme des Gewirrs aus. Doch manche Menschen sind gegen diese Entwicklung anscheinend immun."

Entkräftet wurden damit zugleich frühere Annahmen, die als Ursache des normal verlaufenden Gedächtnisverlusts die senilen Plaques angesehen hatte. Dabei handelt es sich um die Ablagerungen des Amyloid-Proteins im Zentralnervensystem, die bei Alzheimer-Patienten gehäuft vorkommen.

Die Untersuchung zeigte jedoch gleiche Plaque-Werte bei Alten mit exzellenter und durchschnittlicher Gedächtnisleistung. Das deutet darauf hin, dass das geringe Tau-Gewirr entscheidendes Merkmal für die Bewahrung der Gedächtnisleistung ist.

Weitere Forschungen sollen ermitteln, wie sich "Superhirne" vor dem Zerfall schützen. "Das Verständnis der genetischen und molekularen Grundlagen dieser Resistenz wird eines Tages dazu führen, dass wir Gehirne durchschnittlicher Leistung vom Erinnerungsverlust schützen können", hofft Genula.

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.northwestern.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus
23.02.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt
22.02.2017 | Klinikum der Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie