Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pillen per Klick im Überblick - Der virtuelle Arzneimittelschrank kommt!

04.09.2013
Im Rahmen des Innovationsprojektes eSecMed forscht der Industriepartner Infineon Technologies Austria gemeinsam mit den beiden Grazer K1-Kompetenzzentren RCPE (Research Center Pharmaceutical Engineering) und evolaris next level an einem virtuellen Arzneimittelschrank. Mit diesem sollen Risikofaktoren in der Medikamentenverabreichung verringert und der zunehmenden Anzahl an Medikamentenfälschern das Handwerk gelegt werden.

In der Blütezeit von Smartphones sind Apps (mobile Anwendungen) allgegenwärtig. Sie erleichtern uns den Alltag, verkürzen Wartezeiten und unterstützen uns oft im täglichen Leben. Ein Trend, der auch in der Pharmabranche nicht unbemerkt bleibt, und den man sich nun für eine transparente und sichere Medikamentenverabreichung zu Nutze machen will.

Innerhalb des Projektes eSecMed entwickeln die drei Partner Infineon, evolaris und RCPE, eine innovative mobile App, die darauf abzielt PatientInnen ein sichereres und autonomeres Leben zu Hause zu ermöglichen. Mit der benutzerfreundlichen und seniorentauglichen Technologie werden bspw. Informationen über Medikamente zur Verfügung gestellt, um so die Akzeptanz und Therapietreue bei PatientInnen zu steigern.

Eine weitere Anwendung ist die Möglichkeit, die Echtheit des Medikamentes zu prüfen, da mittels eines intelligenten, kontaktlos auslesbaren Chips der Weg des Medikamentes von der Lieferung bis hin zur Produktion zurückverfolgt werden kann. Zu guter Letzt werden durch die Entwicklung des virtuellen Arzneimittelschrankes auch unerwünschte Nebenwirkungen und schädliche Wechselwirkungen minimiert, indem dieser die Einnahme der verschiedenen Medikamente entsprechend der ärztlichen Verordnung koordiniert.

„Letztlich geht es auch darum Therapiepläne transparenter zu machen und Wechselwirkungen von Medikamenten aufzuzeigen. Mit dem Projekt eSecMed haben wir einen Ansatz gefunden den Patienten und Patientinnen ein sichereres und autonomeres Leben zu ermöglichen.“, so die beiden Geschäftsführer des RCPE Thomas Klein und Johannes Khinast über den direkten Kundennutzen des Projektes. „Toll ist auch, dass alle hinter dem Projekt stehen.

Wir freuen uns, dass wir mit Infineon und RCPE zwei starke Partner gewinnen konnten, deren Kompetenzen sich mit unseren in perfekter Weise ergänzen. Wenn wir die bisherige Zusammenarbeit betrachten, ist unser Ziel in zwei Jahren mit der App auf den Markt zu gehen durchaus realistisch“ freut sich Gert Breitfuß, Projektmanager bei evolaris, über den bisherigen Projektverlauf.

Hintergrund:

Gerade ältere Menschen unterliegen bei der Einnahme von Medikamenten vielen Risikofaktoren. Zum einen sind sie durch die Einnahme mehrerer Medikamente einer Vielzahl von schädlichen Neben- und Wechselwirkungen ausgesetzt, zum anderen fehlt oft die Bereitschaft, sich an von ÄrztInnen empfohlene Therapiepläne zu halten. SeniorInnen ab 70 nehmen täglich durchschnittlich 6 verschiedene Medikamente ein. Dabei ist bedenklich, dass 35% der gesundheitlichen Probleme von älteren Menschen von unerwünschten Neben- und schädlichen Wechselwirkungen von Medikamenten verursacht werden. So sind nur zwei Drittel der Beschwerden auf die tatsächliche Krankheit zurückzuführen.

Doch nicht nur die gleichzeitige Anwendung verschiedener Medikamente, auch die geringe Bereitschaft, empfohlenen Therapieplänen zu folgen, birgt Risiken in sich. So halten sich derzeit nur 50% der PatientInnen an die verschriebenen Therapiepläne, was zum einen den Gesundheitszustand von SeniorInnen negativ beeinflusst und zum anderen Kosten in Milliardenhöhe verursacht. Da die Generation 60plus mehr als die Hälfte aller verschriebenen Medikamente in unserer Gesellschaft konsumiert, steigt die Bedeutung dieser Problematik in Folge des demographischen Wandels rapide an. Ein weiterer Trend, der die Sicherheit der Medikamentenverabreichung massiv beeinflusst, ist der Handel von Medikamenten über das Internet. Durch das Wachstum von E-Commerce steigt die Menge der sich im Umlauf befindlichen gefälschten Arzneimitteln drastisch an. Gerade bei dubiosen Internetseiten geht man von einer Fälschung von über 50% der angebotenen Medikamente aus.

Weitere Informationen:

http://www.rcpe.at/de/News_Services/Pressetexte.php
- Alle Pressemitteilungen des Komptenzzentrums im Überblick

Claudia Hudin | idw
Weitere Informationen:
http://www.rcpe.at/de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Berner Forschende entdecken Schlaf-Wach-Schaltzentrale im Hirn
11.06.2018 | Universität Bern

nachricht Malaria: Kooperierende Antikörper verbessern Immunreaktion
08.06.2018 | Deutsches Krebsforschungszentrum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

Meteoriteneinschläge und Spektralfarben: HITS bei Explore Science 2018

11.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

EMAG auf der AMB: Hochproduktive Lösungen für die vernetzte Automotive-Produktion

15.06.2018 | Messenachrichten

AchemAsia 2019 in Shanghai

15.06.2018 | Messenachrichten

Dem Fettfinger zu Leibe rücken: Neuer Nanolack soll Antifingerprint-Oberflächen schaffen

15.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics