Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Organtest erhöht Hoffnung von Herzpatienten

19.07.2010
Altersgrenze für Spender von 55 Jahren wird überwunden

Italienische Forscher haben einen Test entwickelt, der die Tauglichkeit von Spenderorgangen prüft. Transplantationen sollen somit von vorn herein für den Empfänger zuverlässiger werden. Mit Hilfe des in Kooperation italienischer Institute entstandenen Verfahrens kann künftig die für Spender geltende Altersgrenze von 55 Jahren überwunden werden. Primär profitieren davon Herzpatienten.

"Die Nachfrage der über 700 jährlich auf eine Herztransplantation hoffenden Patienten kann in der Regel nur knapp zur Hälfte gedeckt werden", erklärt Tonino Bombardini Mitarbeiter am Istituto di Fisiologia Chimica. Während der durchschnittlichen Wartezeit von zwei bis drei Jahren würden deshalb viele Anwärter ein sehr schwieriges Dasein führen und neun Prozent von ihnen sterben.

100 Transplantationen mehr

"Würde nur ein Sechstel der insgesamt 670 über 55-Jährigen als Spender zugelassen, so könnten in Italien jährlich hundert Herztransplantationen mehr durchgeführt werden", rechnet der Forscher vor. Die Verpflanzung ist auch heute noch oft die allein geeignete Lösung, da die Entwicklung von Kunstherzen und die Transplantation von Tierherzen erst am Anfang steht.

Ausgangspunkt der Studie war das Gefäß-erweiternde Medikament Dipyridamol, das für die nicht invasive Diagnose von Erkrankungen der Herzkranzgefässe entwickelt wurde. "Wir benutzen es sozusagen als Stresspharmakon", bestätigt Teamkollege Giorgio Arpesella von der Klinik Sant´Orsola. Die Aktivität des Herzen als Pumpe nehme nämlich unter dessen Einfluss nur dann zu, wenn die Herzkranzgefässe gesund sind und der Herzmuskel normal ist.

"Falls die Gefäß-erweiternde Fähigkeit statt zu steigen abnimmt, gilt das untersuchte Organ als nicht für die Transplantation geeignet", führt Arpesella aus. Der nach dem Hirntod des Patienten erfolgende Test nehme nur sechs Minuten in Anspruch.

Um die Testergebnisse auf landesweiter Ebene zu optimieren und zu vereinheitlichen, stellt das vom Istituto di Fisiologia Chimica betriebene "Core Eco Lab" eine Liste geeigneter Kardiologen und Anwendungszentren zur Verfügung. Einzelheiten der Untersuchung der italienischen Wissenschaftler können in der Fachzeitschrift "Journal of Heart and Lung Transplantation" nachgelesen werden.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.icf.cnr.it

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Starkes Übergewicht: Magenbypass und Schlauchmagen vergleichbar
17.01.2018 | Universität Basel

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Perowskit-Solarzellen: mesoporöse Zwischenschicht mildert Einfluss von Defekten

18.01.2018 | Energie und Elektrotechnik