Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Option auf neue Therapien bei Hepatitis C-Virusinfektion

20.11.2012
13. Deutscher Lebertag am 20.11.2012
Neue Substanzen mit weniger Nebenwirkungen in der Erforschung

Neue noch laufende Studien machen allen Hepatitis C-Virus-Infizierten Hoffnung auf Heilung und eine Therapie ohne oder mit wesentlich weniger Nebenwirkungen als bisher. Lagen die Heilungschancen bisher bei der Hepatitis C-Virus-Infektion bei etwa 70 Prozent, so könnten mit den neuen Substanzen Heilungschancen bis zu 90 Prozent erreicht werden. „Bisher gab es oft auch ausgeprägte Nebenwirkungen während der antiviralen Therapie.

Über viele Monate hatten die Betroffenen grippeähnliche Symptome und manche litten auch unter Depressionen und Ängsten. Ebenso traten Blutarmut und Blutbildveränderungen auf. Viele Patienten sind dann während der Therapie nicht mehr arbeitsfähig“, sagt Prof. Dr. Claus Niederau, Vorstand Deutsche Lebehilfe e.V. Auch Autoimmunerkrankungen seien zum Teil Begleiterscheinungen bei der bisherigen Hepatitis C-Therapie. Hervorgerufen werden diese Nebenwirkungen meist durch die Substanz Interferon. Es gibt die Hoffnung, dass das Interferon bei den neuen Therapieformen nur noch kurzfristig eingesetzt werden muss oder dass man bei manchen Patientengruppen ganz auf das Interferon verzichten kann.
Mit den neuen Substanzen wird die Hepatitis bei vielen Patienten dann mit einer 16- bis 24-wöchigen Therapie heilbar sein. Bisher mussten die Patienten die antiviralen Medikamente mit den starken Nebenwirkungen über bis zu 72 Wochen nehmen, so dass auch Krankenhausaufenthalte und Bluttransfusionen nötig waren. Der Deutsche Lebertag, der am 20. November 2012 bundesweit stattfindet, macht in diesem Jahr unter dem Motto „Welchen Wert hat Ihre Leber?“ auf Lebererkrankungen aufmerksam. Veranstalter sind die Deutsche Leberstiftung, die Deutsche Leberhilfe und die Gastro-Liga. Informationen auch unter www.lebertag.org

In Deutschland sind nach Expertenmeinung mehr als 500.000 Menschen mit dem Hepatitis C-Virus infiziert. Hoffnung geben die neuen Medikamente besonders für Patienten mit Leberzirrhose, da viele von ihnen wegen der Nebenwirkungen der bisherigen Therapie gar nicht behandelt werden konnten. „Je kränker ein Patient ist, umso weniger können wir ihn mit den herkömmlichen Therapien behandeln, da die Nebenwirkungen nicht mehr zumutbar und die Erfolgschancen gering waren“, sagt Prof. Niederau. Das würde sich mit den neuen Substanzen ändern und die Therapie wäre erfolgreicher und leichter durchführbar. Einige der neuen Studien werden schon im kommenden Jahr abgeschlossen sein.
Hepatitis-B

Auch für bei der Therapie der Hepatitis B gibt es gute Nachrichten. Es liegen inzwischen Langzeitdaten für die Behandlung dieser Infektion vor. Die eingesetzten Substanzen haben sich als sehr sicher und effektiv erwiesen. In Studien konnte gezeigt werden, dass sowohl Leberfibrose wie auch Leberzirrhose unter dieser Therapie zurückgehen können. Die jetzigen Hepatitis B-Medikamente können die Virusvermehrung bei fast allen Patienten „auf Null“ reduzieren; leider muss man sie aber über viele Jahre einnehmen, da es nach dem Absetzen meist zum Wiederaufflackern der Hepatitis-B kommt. Die Forschung sucht zur Zeit nach Substanzen, die den Virus soweit unterdrücken, dass das eigene Immunsystem den Restvirus auch nach dem Absetzen der Medikamente in Schach hält.

Deutsche Leberhilfe e.V.
Prof. Claus Niederau, Vorstandsvorsitzender
Achim Kautz, Geschäftsführer
Krieler Straße 100, 50935 Köln
info@leberhilfe.org

Rita Wilp | idw
Weitere Informationen:
http://www.leberhilfe.org
http://www.lebertag.org/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung