Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nordic cooperation following dramatic increase in tick-borne infections

06.12.2012
Last year, more than 40,000 people in Western Scandinavia may have been affected by infections caused by ticks. SEK 17 million has now been invested in a joint Nordic project to coordinate initiatives to combat the dramatic increase in tick-borne diseases.
“Since the countries within the region share this problem, we can work more closely together to draw up joint guidelines for reporting, diagnosis, treatment and vaccination”, says project manager Tomas Bergström, a researcher at the Sahlgrenska Academy, University of Gothenburg, Sweden.

The number of people becoming ill as a result of infections caused by tick-borne bacteria and viruses has risen significantly in the region surrounding the seas of Öresund, Kattegat and Skagerrak.
It is estimated that more than 40,000 people fell ill during 2011. However, comparing the figures between the individual countries is not easy, with many cases going unreported.

But the researchers know one thing for certain: the number of ticks in the region has reached record levels, probably as a result of climate change.
A total of SEK 17 million has therefore been invested in the ScandTick project by the Norwegian Institute of Public Health, Region Västra Götaland and Swedish, Norwegian and Danish hospitals, with support from the EU INTERREG programme, with the initial aim of countering the most serious tick-borne diseases: TBE and Borrelia.

“The growing number of cases of Borrelia and TBE infection has had a negative impact on public health in the region,” says project manager Tomas Bergström, a researcher at the Sahlgrenska Academy, University of Gothenburg. “At the same time, inadequate diagnostics mean that many people never receive healthcare or vaccines. This leads to significant costs for society in the form of doctor’s visits, healthcare costs and long-term illness.”

The lack of consensus is illustrated by the fact that there is a new, effective vaccine against TBE, which is often not used due to strategies for recommending the vaccine being lacking or insufficient.

“We want to improve preventive work within the region, and to develop information for the public and for healthcare workers”, continues Tomas Bergström.

The ScandTick project was launched in Gothenburg on 22 November.
Find out more about ScandTick: http://bit.ly/ZjTtjh

Contact:
Tomas Bergström, Sahlgrenska Academy, University of Gothenburg
Tomas.bergstrom@microbio.gu.se
+44 (0)705 264369

ABOUT BORRELIA AND TBE
Borrelia is a bacterial infection that is initially visible on the skin, but which in serious cases can affect the nervous system. Early diagnosis means that the infection can be treated with antibiotics, but in many cases Borrelia can be hard to diagnose. TBE is a viral infection. It is the most serious tick-borne infection in the region, causing many cases of permanent neurological damage each year and even occasional deaths.

ABOUT SCANDTICK
The partners in the project are Sahlgrenska University Hospital, Region Västra Götaland, Sørlandet Hospital Health Enterprise (SSHF), Ryhov County Hospital in Jönköping, Rigshospitalet in Copenhagen and the Norwegian Institute of Public Health. The total budget for the project is EUR 1,869,143, of which EUR 515,350 has come from the EU.

Helena Aaberg | idw
Further information:
http://www.gu.se

Further reports about: Bergström Borrelia Nordic ScandTick TBE Tick-borne Diseases health services

More articles from Health and Medicine:

nachricht 3D images of cancer cells in the body: Medical physicists from Halle present new method
16.05.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Better equipped in the fight against lung cancer
16.05.2018 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

All articles from Health and Medicine >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Im Focus: Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob es zu einer starken Tropfenbildung kommt, was sich negativ auf die Trennung der Komponenten auswirken kann. Die Technik könnte hier künftig automatisch gegensteuern, wenn sich Messwerte ändern. So ließe sich auch Energie einsparen. Auf der Prozesstechnik-Messe Achema in Frankfurt stellen sie die Technik vom 11. bis 15. Juni am Forschungsstand des Landes Rheinland-Pfalz (Halle 9.2, Stand A86a) vor.

Bei der Destillation werden Flüssigkeiten durch Verdampfen und darauffolgende Kondensation des Dampfes in ihre Bestandteile getrennt. Ein bekanntes Beispiel...

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rotierende Rugbybälle unter den massereichsten Galaxien

23.05.2018 | Physik Astronomie

Invasive Quallen: Strömungen als Ausbreitungsmotor

23.05.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Matrix-Theorie als Ursprung von Raumzeit und Kosmologie

23.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics