Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Erkenntnisse für die individualisierte Krebstherapie

01.07.2016

Ärzte arbeiten immer häufiger mit großen Mengen von digitalisierten Patientendaten. Doch das darin schlummernde Wissen bleibt oft noch ungenutzt. Fraunhofer-Forscher haben eine Software entwickelt, die es den Ärzten erlaubt, aus vielen Patientenakten rasch neue Erkenntnisse für die Therapie von Prostatakrebs zu gewinnen.

Jede Krankengeschichte ist einzigartig. Doch es gibt auch Gemeinsamkeiten. Was Ärzte besonders interessiert: Wie verschiedene Patienten auf eine bestimmte Therapie reagieren. Ähnliche Fälle fassen die Mediziner in Gruppen zusammen, Kohorten, um daraus Rückschlüsse für zukünftige Behandlungen zu ziehen.


Visual Analytics: Eine Software des Fraunhofer IGD stellt Daten aus Patientenakten so dar, dass Mediziner rasch neue Erkenntnisse für Therapien gewinnen können.

Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD in Darmstadt hat eine Software entwickelt, die es ermöglicht, rasch Gemeinsamkeiten aus digitalen Patientendaten herauszufiltern und übersichtlich darzustellen.

Das Besondere: Das Programm arbeitet mit einem intelligenten Algorithmus, der sich dem Interesse des Nutzers anpasst. »Der Algorithmus verarbeitet komplexe Datenmengen und visualisiert das, was dem Nutzer wichtig ist. Wir nennen das Visual Analytics«, erklärt Prof. Dr.-Ing. Jörn Kohlhammer, Abteilungsleiter »Informationsvisualisierung und Visual Analytics« am Fraunhofer IGD.

Der Mehrwert für die Ärzte: Sie können schneller Kohorten bilden und rascher neue Erkenntnisse aus großen Mengen von Patientendaten gewinnen. Beispiel Prostatakrebs: Für die Erfolgsanalyse von Therapien ist es wichtig zu wissen, welche Krankheitsverläufe ähnlich waren und mit welchen Medikamenten Patienten behandelt wurden.

Visualisierung lässt begreifen

Eine bildlich ansprechende und geordnete Darstellung macht es dem Nutzer einfacher, die Inhalte zu erfassen und zu verstehen: Eine Software verarbeitet nichtssagende Zahlenkolonnen zu aussagekräftigen Grafiken. Statt sich durch jede einzelne Patientenakte zu kämpfen, entstehen Bilder auf dem Bildschirm. Die Ärzte können außerdem mit wenigen Klicks vom Gesamtdatensatz in die digitale Akte jedes einzelnen Patienten hineinzoomen – rasch Blutwerte, Alter oder Therapiepläne miteinander vergleichen.

Diabetes, HNO-Krankheiten und Allergien im Blick

»In unserer Forschung streben wir eine ideale Arbeitsteilung von Mensch und Maschine an: Die Maschine, die Daten schnell verarbeitet und anzeigt – ergänzt vom Menschen mit seinen besonderen Fähigkeiten, aus den Daten die richtigen Schlüsse zu ziehen«, skizziert Prof. Kohlhammer und ergänzt: »Das Bilden von Kohorten spielt auch bei Therapien von anderen Krankheiten eine wichtige Rolle. Wir sind daher zuversichtlich, die Methode bald auch bei Diabetes, Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen oder Allergien einsetzen zu können.«

Weitere Informationen:

http://www.fraunhofer.de/de/presse/presseinformationen/2016/juli/neue-erkenntnis...

Dr. phil. Konrad Baier | Fraunhofer Forschung Kompakt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Kokosöl verlängert Leben bei peroxisomalen Störungen
20.06.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen

21.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Astronautennahrung für Kühe: Industriell gezüchtete Mikroben als umweltfreundliches Futter

21.06.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht

21.06.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics