Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Behandlungsmethoden in der Ohrchirurgie

20.12.2013
Universitätsklinikum Freiburg setzt als eine der ersten Kliniken endoskopische Operationen am Ohr ein

In der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg werden als einem der ersten Häuser in Deutschland Patienten mit neuesten endoskopischen Behandlungsmethoden in der Ohrchirurgie behandelt.

Traditionell werden Ohrenoperationen unter dem Mikroskop durchgeführt, dazu ist häufig ein Hautschnitt hinter dem Ohr notwendig. Mit Hilfe modernster Videoendoskope, wie sie heute in der Nasennebenhöhlenchirurgie bereits Standard sind, können geeignete Operationen am Ohr nun durch den Gehörgang durchgeführt werden, ohne dass größere Narben resultieren.

Dazu wird ein Endoskop in den Gehörgang eingeführt und mit Hilfe feinster Instrumente zum Beispiel ein Defekt im Trommelfell geschlossen oder ein defektes Gehörknöchelchen ersetzt. „Diese Technik ist ein minimal-invasives Verfahren, also eine Art Schlüsselloch-Chirurgie und damit für den Patienten schonender und weniger schmerzhaft. Auch die Übersicht durch die Winkeloptiken ist hervorragend“, sagt Prof. Dr. Antje Aschendorff, Oberärztin in der Freiburger HNO-Klinik. Diese Operationsmethode ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet.

Auch für die bisher nicht behandelbare Tubenfehlfunktion wird in der Freiburger HNO-Klinik eine neue Behandlungsmethode erfolgreich angewandt. Nicht selten ist eine Minderfunktion der Eustachischen Röhre (Tube) Ursache für chronische Ohrenentzündungen. Mit Hilfe der neu entwickelten Tubendilatation, bei der in Vollnarkose ein feiner Ballon über die Nase in die Eustachische Röhre eingeführt wird, können nun Engstellen aufgeweitet werden.

„Die Ergebnisse sind vielversprechend, es treten praktisch keine Nebenwirkungen auf“, so Dr. Tanja Hildenbrand, Oberärztin in der Freiburger HNO-Klinik. Insbesondere für Patienten, die seit langem unter einer chronischen Tubenfehlfunktion leiden, steht nun erstmals eine Behandlungsmöglichkeit zur Verfügung.

„Diese neuen Behandlungsoptionen stellen eine wichtige Weiterentwicklung im Bereich der Ohrenheilkunde dar. Endoskopische Ohrchirurgie und Tubendilatation ergänzen die klassischen Methoden, so dass unsere Patienten jederzeit nach dem neuesten Stand der Technik behandelt werden können“, sagt Prof. Dr. Roland Laszig, Ärztlicher Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde.

Kontakt:
Prof. Dr. Antje Aschendorff
Geschäftsführende Oberärztin
Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Telefon: 0761 270-42010
antje.aschendorff@uniklinik-freiburg.de

Benjamin Waschow | idw
Weitere Informationen:
http://www.uniklinik-freiburg.de/presse/live/Pressemitteilungen/Archiv2013/4Quartal2013/EndoskopischeOhrOPs.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie