Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MHH erhält eine Million Euro für Reinraumlabor

24.08.2009
Finanzierung durch Land Niedersachsen und Regionalförderung der EU / Translation von Forschungsergebnissen wird beschleunigt

Das Land Niedersachsen und die Europäische Union fördern den Bau eines Reinraumlaboratoriums der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) mit rund knapp einer Million Euro.

"Mit dem neuen Reinraumlabor schließen wir eine Lücke bei der Translation unserer Forschungsergebnisse", betont MHH-Präsident Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann, "die Entwicklungen unserer Wissenschaftler sollen damit schneller zum klinischen Einsatz kommen."

In dem sterilen Labor werden unter anderem Prüfmuster von Entwicklungen - insbesondere aus der regenerativen kardiovaskulären Medizin - erstellt, die für eine gesetzliche Zulassung unverzichtbar sind. "Spitzenmedizin ist darauf angewiesen, dass Implantate und andere Medizinprodukte schnell und sicher auf ihre Praxistauglichkeit und Qualität überprüft werden können.

Mit dem neuen Labor kann die Medizinische Hochschule genau das künftig noch besser leisten. Davon profitieren Patienten und die Hochschulmediziner", sagt Lutz Stratmann, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur. Das Projekt wird vom Land über den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) der EU gefördert.

Professor Dr. Axel Haverich, Koordinator des Exzellenzclusters REBIRTH zu Regenerativer Medizin und Direktor der MHH-Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, freut sich über den Förderbescheid. "Damit schließen wir ein weiteres Glied in der Kette vom Labor ans Krankenbett'. Wir haben an der MHH bereits Implantate in der kardiovaskulären und thorakalen Chirurgie entwickelt, für deren klinische Entwicklung wir derartige Prüfmuster in höchster Qualität zwingend brauchen." Die MHH baut das neue Labor im Medical Park. Es entsteht auf einer Fläche von etwa 250 Quadratmetern. Es wird drei Arbeitsräume umfassen, in denen biologische Implantate unter den kontrollierten, dem Arzneimittelrecht entsprechenden Bedingungen hergestellt werden können.

Ein weiterer Raum erfüllt die Sicherheitsanforderungen des Medizinproduktegesetzes. Allein für die Überwachungstechnik müssen gut fünf Kilometer Kabel verlegt werden. In Reinräumen wird die Luft überwacht und die Anzahl und Größenverteilung, aber auch die Qualität der darin schwebenden Partikel. Die beim Bau verwendeten Materialien müssen extrem widerstandsfähig sein, da sie mit ständig wechselnden Reinigungsmitteln desinfiziert werden. So können Resistenzen verhindern werden, denn schließlich hat die Sicherheit des Patienten immer oberste Prioriät.

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Berichte zu: Implantat Labor Prüfmuster Reinraumlabor Translation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

nachricht Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
19.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics