Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medikament soll mehrere Krebsarten bekämpfen

20.04.2009
CRT0066101 zielt auf Tumorwachstum ab

Frühe, viel versprechende Testergebnisse eines Medikaments gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs hat ein Team britischer und amerikanischer Wissenschaftler gemeldet. Das Medikament, das auf das Molekül PKD abzielt, das eine Rolle beim Wachstum von Tumoren spielt, erwies sich in Tierversuchen auch als gegen Lungenkrebs wirksam.

Diese Ergebnisse sind besonders ermutigend, da derzeit nur wenige Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und die Überlebenschanchen schlecht sind. Tests mit Patienten sollen innerhalb von 18 Monaten beginnen, wie es auf einer Konferenz der American Association for Cancer Research heißt.

PKD gehört zu einer Molekülfamilie, den so genannten Kinasen, die eine Signalfunktion zwischen dem Äußeren und dem Inneren der Zelle gewährleisten. Es spielt aber auch beim Überleben der Zellen und der Bildung neuer Blutgefäße eine Rolle. Als potenziell entscheidendes Ziel bei Tumoren wurde es vor einigen Jahren von britischen Wissenschaftlern identifiziert. Ein Team von Cancer Research Technology Ltd entwickelte in der Folge Moleküle, die PKD in seiner Funktion blockierten.

Die aktuellen Ergebnisse für das daraus entstandene Medikament, bekannt als CRT0066101, zeigen, dass es das Wachstum von Bauchspeicheldrüsentumoren bei Mäusen verhindert und auch bei Modellen gegen Lungenkrebs funktioniert. Laut BBC könnten weitere Studien zeigen, dass das Medikament auch bei anderen Krebsarten wirksam sein kann. Tests mit Menschen sollen laut den Wissenschaftlern beginnen, sobald die Sicherheit des Medikaments nachgewiesen ist.

Hamish Ryder, Direktor des CRT-Entwicklungslabors, erklärte, dass das Team sich auf Tumore bei Bauchspeicheldrüsen- und Lungenkrebs konzentriert habe, da bei diesen Krebsarten ein großer Bedarf an medizinischen Behandlungsansätzen besteht. Sushovan Guha, Leiter des Labors am MD Anderson Cancer Center http://www.mdanderson.org , zeigte sich in Hinblick auf das Potenzial des gemeinsam entwickelten Medikaments optimistisch. Neben der Abtötung von Krebszellen soll das Medikament auch das Tumorwachstum stoppen und die weitere Ausbreitung durch das Blockieren des Wachstums von Blutgefäßen verhindern.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.cancertechnology.co.uk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten