Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lymphknoten liefern natürliche Tumorkiller

26.01.2015

Natural-Killer-Zellen sind wirksames Mittel gegen Melanom-Metastasen

Forscher haben entdeckt, dass Lymphknoten ihre eigenen Abwehrstoffe gegen Hautkrebszellen produzieren.

Sie lassen als Natural Killer (NK) bekannte Zellen auf die Angreifer des Immunsystems los, die ein hochwirksames Mittel gegen die Entstehung und Verbreitung von Melanom-Metastasen darstellen. Zu dieser Erkenntnis sind Mitarbeiter der Università Magna Grecia http://unicz.it  in Zusammenarbeit mit Kollegen des Istituto Nazionale dei Tumori http://www.istitutotumori.mi.it  gekommen.

"Wir haben festgestellt, dass sich in den Lymphknoten Interleukine und Chemokine bilden, die in der Lage sind, das Immunsystem zu aktivieren", erklärt Projektleiter Ennio Carbone. Das gilt vor allem für das Interleukin-6 sowie die Chemokine CXCL8 und CCL2, die NK-Zellen generieren können.

Ihre Funktion als eine Art erster Schutzwall gegen die Verbreitung von Tumorzellen im Blut ist bereits bekannt, bisher ist ihre spezifische Rolle in den von Tumorzellen heimgesuchten Lymphknoten aber noch nicht erforscht worden.

"Es gibt eine von den Melanom-Metastasen in die Lymphknoten infiltrierte Population von NK-Zellen, die eine ausgeprägte Fähigkeit zur Erkennung und Abtötung von Tumorzellen aufweist", erläutert Carbone weiter.

Widerstandskraft gegen Tumorbefall soll erhöht werden

Die Studie hat außerdem gezeigt, dass sich die in den Lymphknoten agierenden NK-Zellen von den im menschlichen Blut vorhandenen NK-Zellen deutlich unterscheiden, da sich auf ihrer Oberfläche unterschiedliche Molekülformen bilden.

"Ein nächster möglicher Schritt besteht darin, die aus den Lymphknoten entnommenen NK-Zellen im Labor zu vermehren und sie in den Organismus zurückzuführen, um dadurch die Widerstandskraft gegen den Tumorbefall zu erhöhen", so der italienische Forscherkollege Mario Santinami.

An der multidisziplinären Studie waren auch Wissenschaftler der Universitäten von Salerno und Genua sowie ausländischer Forschungseinrichtungen wie der Harvard Medical School in Boston und dem Karolinska Institutet in Stockholm beteiligt.

Finanziert wurde sie von der Associazione Italiana per la Ricerca sul Cancro http://airc.it  . Einzelheiten sind in der Fachzeitschrift Nature Communications http://nature.com  veröffentlicht.

Harald Jung | pressetext.redaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Gentherapie für seltene Bluterkrankung
18.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie