Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Impfstoff gegen Vogelgrippe gesucht - Sie können helfen

01.12.2008
Aufruf der Uniklinik Köln zur Teilnahme an einer Vogelgrippe-Impfstudie, denn: Noch wird H5N1, das Virus, das Vogelgrippe auslöst, zwar nur vom Tier auf den Menschen übertragen, doch Wissenschaftler fürchten den Tag, an dem dies nicht mehr so sein wird.

Die Geschichte der Vogelgrippe

Die Buchstaben "H" und "N" sind die Kürzel für zwei Eiweiße des Virus, das Hämagglutinin und die Neuraminidase. Diese Proteine machen das Virus zu einem gefährlichen Gegner. Das Hämagglutinin hilft dem Virus, in die Zelle einzudringen und mit ihr zu verschmelzen. Danach werden die Zielzellen zur Virusvermehrung benutzt und anschließend abgetötet. Das andere Protein, die Neuraminidase, fördert die Freisetzung der nächsten Virusgeneration, welche dann wiederum neue Zielzellen angreifen kann.

Schon seit Jahrzehnten kursieren Influenzaviren dieses Typs in asiatischen Ländern bei Vögeln, insbesondere Wildenten und Hausenten sowie bei Gänsen. Lange kam es lediglich zu Erkrankungen bei Tieren, Menschen waren jedoch niemals betroffen. Influenzaviren ändern sich aber laufend. Sie tauschen Teile ihres Erbgutes aus, wenn sie auf verwandte Stämme treffen. Auch ist ihr Erbmaterial besonders anfällig für Mutationen, die zu neuen Eigenschaften führen können. So wurde eine Variante des Vogelgrippevirus H5N1 eines Tages für Geflügel zur tödlichen Gefahr.

1997 wurden in Hongkong erstmals 18 Menschen als infiziert registriert, sechs davon starben. Ab Ende 2003 bis Anfang 2004 tauchten gefährliche H5N1-Viren auch andernorts in Asien auf, mehr als 50 Menschen starben. Bisher sind fast alle infizierten Menschen von Vögeln angesteckt worden, mit denen sie meist eng zusammenlebten.

Verändert sich das Virus aber so, dass es von Mensch zu Mensch übertragen werden kann, halten Experten eine weltumspannende Grippewelle, eine Pandemie, für möglich.

Deshalb wird nach einem Impfstoff geforscht und Sie können helfen. Wenn Sie älter als 18 Jahre sind und im Rahmen der Studie gegen die Vogelgrippe geimpft werden möchte, informieren wir Sie gerne. Die Impfung ist kostenlos und Sie erhalten eine angemessene Entschädigung für Reisekosten/Zeitaufwand.

Wir informieren sie gerne:
Uniklinik Köln
Med. Klinik I, Infektiologie,
Univ.-Prof. Gerd Fätkenheuer
Kerpener Str. 62, Haus 16 a
Tel. 0221-478-5860 / 86007 / 3324
infektionsambulanz@uk-koeln.de
Sina Vogt
Leiterin Stabsstelle Kommunikation Uniklinik Köln
Telefon: 0221 478 5548
E-Mail: pressestelle@uk-koeln.de

Sina Vogt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uk-koeln.de

Weitere Berichte zu: H5N1 Hämagglutinin Impfstoff Influenzaviren Neuraminidase Protein Virus Vogelgrippe Vögel Zielzellen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mikrobiologen entwickeln Methode zur beschleunigten Bestimmung von Antibiotikaresistenzen
13.02.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Überschreiben oder Speichern? Die Gewissensfrage zur Vergesslichkeit
13.02.2018 | PhytoDoc Ltd.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics