Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gehörverlust durch zuviel MP3-Hören

21.04.2010
Experte: "Folgen werden sich erst bemerkbar machen"

Junge Menschen, die täglich stundenlang mit voller Lautstärke Musik hören, bringen damit ihr Gehör in Gefahr. Davor warnt der Mediziner Peter Rabinowitz von der Yale University auf der Homepage des British Medical Journals. Die Ohrstöpsel von MP3-Player können eine Lautstärke von bis zu 120 Dezibel im Ohr produzieren. "Das entspricht der Lautstärke eines Flugzeugantriebs, besonders wenn man Ohrstöpsel verwendet, die bis in den Hörkanal reichen", so der Experte.

90 Prozent hängen am Ohrstöpsel

Mehr als neun von zehn jungen Menschen hören auf diese Weise Musik, haben Studien in Europa und den USA gezeigt. "Ähnlich wie bei Mobiltelefonen, ist die Verwendung von MP3-Playern schneller gestiegen als wir die gesundheitlichen Auswirkungen abschätzen konnten. Der häufige Gebrauch dürfte auch auf die steigende Beschallung der Umwelt zurückzuführen sein", so der Forscher. Ob die Gruppe der Jungen ihr Hörvermögen schneller als frühere Generationen verliert, ist bisher noch unklar, doch könne man die tatsächlichen Folgen des Trends erst mit gewisser Zeitverzögerung nachweisen.

Was Gehörverlust bedeutet, ist den wenigsten Jugendlichen bewusst. Extreme Lärmbelastung führt dabei zum Verlust der Haarzellen in der Hörschnecke, der nicht rückgängig gemacht werden kann. Jeder sechste Erwachsene zwischen 20 und 69 Jahren leidet in den USA an Hörverlust. Betroffene haben Probleme, Sprache und Warnsignale wahrzunehmen, was für manche zu Depressionen, Unfällen oder sozialer Isolation führt.

Technik schneller als Wissenschaft

Doch auch andere Folgen könne man nicht ausschließen. "Manche Forschungen weisen darauf hin, dass das Musikhören etwa beim Autofahren die Konzentration und Leistung ähnlich wie das Handy beeinträchtigen kann", so der Rabinowitz. Sinnvoll sei es jedenfalls, nicht ständig mit voller Lautstärke zu hören und beim Fahren Ohrstöpsel abzunehmen - der Sicherheit zuliebe. Zudem brauche es mehr Forschung in diese Richtung. "Der Trend der MP3-Player mahnt uns, dass die Gesundheitsforschung die technische Entwicklung immer im Auge behalten sollte", so der Forscher.

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.bmj.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung