Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fit bis ins hohe Alter: Startschuss für "Motivotion 60+"

20.10.2009
Mit individuell zugeschnittenen Trainingsprogrammen sollen ältere Menschen motiviert werden, sich mehr zu bewegen: Das Fraunhofer IAO beteiligt sich am Projekt "Motivotion 60+" in dem ein System zur Erhaltung der geistigen und körperlichen Fitness von Senioren entwickelt wird.

Jeder Mensch möchte sich möglichst lange Gesundheit und Eigenständigkeit bewahren. Doch obwohl den meisten klar ist, dass ausreichende Bewegung einen wichtigen Faktor zur Erhaltung sowohl körperlicher als auch geistiger Fitness darstellt, ist es oft schwierig, sich zu regelmäßiger sportlicher Betätigung durchzuringen. Vor allem Personen, die sich lange Zeit nicht sportlich betätigt haben, zögern häufig damit, eine Sportart zu beginnen.

Im Rahmen des Projekts "Motivotion 60+" entwickelt das Fraunhofer IAO nun in Zusammenarbeit mit anderen Partnern aus Industrie und Forschung ein System, welches mit geeigneten Fitnessangeboten vor allem Personen ab 60 Jahren zu gesunder körperlicher Bewegung motivieren soll.

Im Projekt werden Trainingsprogramme individuell und seniorengerecht gestaltet, also auf die persönlichen Vorlieben, den Fitnesszustand, das Trainingsziel sowie den Gesundheitszustand abgestimmt. Möglich wird diese Individualisierung durch ein sensorgestütztes System, das die sportliche Betätigung sowohl im Freien für Ausdauersportarten wie Radfahren, Walking oder Jogging als auch zu Hause für Koordinations- und Kräftigungsübungen unterstützt.

Das Fraunhofer IAO übernimmt dabei maßgeblich Aufgaben im Bereich des Technologie- und Innovationsmanagements. Aufbauend auf Markt- und Technologieanalysen sowie Nutzerakzeptanztests unterstützt es die technische Entwicklung und konzipiert passende Geschäftsmodelle und Maßnahmen für den Markttransfer des Systems. So soll "Motivotion 60+" nachhaltig erfolgreich am Markt platziert werden.

Während des dreijährigen Projekts wird eine Telematikplattform entstehen, die Bewegungs- und Vitaldaten über das Internet personalisiert abspeichert und aufbereitet. Diese Daten werden unterschiedlichen Nutzergruppen wie dem Nutzer selbst, Pflegediensten, Ärzten und Krankenkassen in jeweils passender Form zum Abruf zur Verfügung gestellt. Außerdem ist geplant, ein Aktivitätsarmband mit drahtloser Schnittstelle zum Empfang sowie zur Zwischenspeicherung, Darstellung und Sendung von Körpersensordaten an die Telematikplattform zu entwickeln. Die Bewegungsklassifikation und Nutzeridentifikation werden am Körper tragbare Herz- und Bewegungssensoren übernehmen. Ein Videotrackingsystem soll dafür sorgen, dass komplexe Bewegungsabfolgen erkannt werden können.

Den gerätetechnischen Lösungen wird ein Pool an motivierend aufbereiteten Trainingsmodulen zur Seite gestellt, aus denen Trainingsprogramme - abhängig vom Gesundheits- und Fitnesszustand - individuell zusammengestellt werden.

"Motivotion 60+" ging im September 2009 an den Start und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Fachansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Karola Rath
Telefon +49 711 970-2030
karola.rath@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus
23.02.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt
22.02.2017 | Klinikum der Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für

27.02.2017 | Seminare Workshops

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie