Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlands erster Simulations-OP mit Perfusion für die Herzchirurgie am DHZB

16.03.2009
Prof. Hetzer eröffnet in der Akademie für Kardiotechnik des DHZB
Deutschlands ersten Simulations-OP für die Herzchirurgie

An der 1988 von Prof. Hetzer initiierten Akademie für Kardiotechnik (AfK) des Deutschen Herzzentrums Berlin (DHZB) wird ein in Deutschland einmaliger, spezifisch auf die Ausbildungsbedürfnisse der Herzchirurgie ausgerichteter Simulations-Operationssaal mit Audio/Video-System eröffnet.

Er dient dem Training von Kardiotechnikern, angehenden Fachärzten für Herzchirurgie, Kardio-Anästhesisten und operationstechnischen Assistenten am Patientenmodell.

Dieser rund 150.000 Euro teure OP konnte vom DHZB für die Akademie für Kardiotechnik nach dem Bezug neuer großzügiger Räumlichkeiten auf dem Gelände der "Osram-Höfe" errichtet werden. Kardiotechniker bedienen bei offenen Herzoperationen (z. B. Bypass-, Aorten- oder komplexen Säuglings-Operationen) die Herz-Lungen-Maschine, mit der ein extrakorporaler Herz- und Lungenkreislauf hergestellt wird. In dem neuen OP kann die Perfusion des Patienten mittels Herz-Lungen-Maschine in Echtzeit geschult werden.

Die Lehrkräfte simulieren per Computer z. B. verschiedene Arzneimittelbeimengungen und -dosierungen oder virtuelle Notfälle, auf die die angehenden Kardiotechniker schnell und gezielt reagieren müssen. Das Training von Personal im OP lässt sich mit modernster Ausstattung, wie sie auch in den neuen OP's des DHZB Standard ist, komplett "nachspielen" und per Video analysieren. Praxisnäher ist moderne Ausbildung heute kaum denkbar. Gerade auch für die Kardiotechniker, die sich für den von DHZB und Steinbeis-Hochschule seit 2008 angebotenen Bachelor-Studiengang für Kardiotechnik qualifizieren, ist diese Ausbildung von essentieller Bedeutung.

Einen Tag vor der Eröffnung der neuen AfK-Räume und des Simulations-OP's laden wir Sie ein zu einer
Pressekonferenz mit OP-Demonstration
Mittwoch, 18. März 2009, 12.00 Uhr
Akademie für Kardiotechnik des DHZB
Osram-Höfe, Aufgang 1, 2. Etage
Seestraße 63, 13347 Berlin (Eingang/Parkplätze Dänisches Bettenlager)
Referenten: Prof. Dr. Dr. h. c. Roland Hetzer, Ärztlicher Direktor DHZB und Direktor AfK
Dipl.-Med. Päd. Frank Merkle, Organisatorischer Leiter der AfK
Prof. Dr. Stefan Bauer, Kardiotechnik-Studiengang, Steinbeis-Hochschule
Über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung würden wir uns freuen.
Dr. Barbara Nickolaus
Pressesprecherin DHZB
Infos :Tel.: 030/ 832 41 37; Handy: 0172-390 83 34; E-Mail: nickolaus@dhzb.de

Dr. Barbara Nickolaus | idw
Weitere Informationen:
http://www.dhzb.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie