Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Checkliste hilft bei der Vorbereitung des Krankenhausaufenthalts

16.08.2011
http://www.weisse-liste.de:
Patientenportal bietet neuen Service für Patienten und Angehörige

Worauf muss ich achten, wenn ein Klinikaufenthalt bevorsteht? Welche Unterlagen und Dokumente muss ich mitnehmen? Was sollte ich vor einer Operation klären? Antworten auf diese Fragen gibt ab sofort eine Checkliste des Internetportals "Weisse Liste".

Die kostenfreie Checkliste soll Patienten und Angehörigen helfen, sich gezielt auf den Aufenthalt im Krankenhaus vorzubereiten. Die Weisse Liste ist ein gemeinsames Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Das Portal veröffentlicht ab heute zudem die neuesten Daten zum Angebot und zur Qualität von rund 2.000 deutschen Krankenhäusern.

Die Checkliste gibt konkrete Hinweise etwa für das Aufklärungsgespräch mit dem Arzt oder die Weiterbehandlung nach der Entlassung. Sie richtet sich an alle Krankenhauspatienten – unabhängig vom Anlass des Aufenthalts. "Ein bevorstehender Krankenhausaufenthalt ist fast immer mit Unsicherheit und vielen Fragen verbunden", sagt Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung. "Mit der Checkliste möchten wir dazu beitragen, dass Patienten besser informiert und vorbereitet in die Klinik gehen können." Der neue Service ergänze die Krankenhaussuche unter http://www.weisse-liste.de, so Mohn.

Die Weisse Liste unterstützt Patienten und Angehörige seit 2008 bei der Suche nach dem passenden Krankenhaus. Zentrale Grundlage sind die sogenannten Qualitätsberichte der Kliniken, die gerade in aktueller Fassung erschienen sind. Sie enthalten etwa Informationen über die Qualifikation der Klinikärzte, die vorhandenen medizinischen Geräte oder die Häufigkeit, mit der bestimmte Behandlungen in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Die Berichte werden in der Weissen Liste leicht verständlich und individuell aufbereitet, ein interaktiver Assistent unterstützt bei der Suche.

"Die Weisse Liste vermittelt die Informationen so, dass auch medizinische Laien sie verstehen", sagt Hannelore Loskill, stellvertretende Bundesvorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE. "Aufgrund einer Erweiterung der Qualitätsberichte können die Nutzer sich nun auch anzeigen lassen, wo seltene Erkrankungen behandelt oder entsprechende Untersuchungen angeboten werden." Dies sei für eine Vielzahl von Menschen in Deutschland von großer Bedeutung, so Loskill.

Die Krankenhaussuche der Weissen Liste ist sowohl unter http://www.weisse-liste.de als auch in den Internetangeboten verschiedener Krankenkassen abrufbar. Darüber hinaus bietet das Patientenportal eine Checkliste für die Pflegeheimauswahl sowie geprüfte Informationen zu Erkrankungen und Behandlungen. Eine Arztsuche, die gemeinsam mit der AOK und der BARMER GEK entwi-ckelt wurde, befindet sich in der Aufbauphase. Versicherte der beiden Kassen können unter http://www.weisse-liste.de/arztbeurteilung an einer Befragung zu ihren Ärzten teilnehmen.

Zur Weissen Liste: Die Weisse Liste ist ein gemeinsames Projekt von Bertelsmann Stiftung, Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE (BAG SELBSTHILFE), Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen, FORUM chronisch kranker und behinderter Menschen im PARITÄTISCHEN Gesamtverband, Sozialverband VdK Deutschland und Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Die Initiatoren wollen mit dem Internetportal http://www.weisse-liste.de eine individuelle Entscheidungshilfe für Patienten und Angehörige zur Verfügung stellen und für mehr Transparenz im Gesundheitswesen sorgen.

Rückfragen an:
Timo Thranberend,
Telefon: 0 52 41 / 81-81 117;
E-Mail: timo.thranberend@bertelsmann-stiftung.de

Ute Friedrich | idw
Weitere Informationen:
http://www.weisse-liste.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise