Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Symposium mit Live-Übertragung aus dem OP

23.11.2000


Neue Techniken in der Herzchirurgie
Am Zentrum für Herzchirurgie der Universität Erlangen-Nürnberg findet am Mittwoch, 29. November 2000, im Hörsaal Chirurgie von 14.00 bis 19.00 Uhr ein Symposium über Neue
Techniken in der operativen Myokardrevaskularisation mit Liveübertragung aus dem OP statt. Eingeladen sind hierzu alle Ärzte und medizinisch Interessierte.

In der Bypasschirurgie am Herzen haben sich in den letzten Jahren viele Neuerungen etabliert. Minimal invasive Techniken finden, ähnlich wie etwa die laparoskopischen Operationen in der Allgemeinchirurgie, zunehmend Verbreitung. Eingriffe am schlagenden Herzen ohne den Einsatz der Herz-Lungenmaschine sind bei bestimmten Indikationen mit geringem Risiko möglich und helfen, die Erholungszeit der Patienten nach der Operation zu verkürzen.

Eine zunehmende Anzahl von Patienten hat wegen Voroperationen (z.B. Krampfaderentfernung) kein Venenmaterial als Bypassgefäße zur Verfügung. Die Verwendung von arteriellen Gefäßen, etwa vom Unterarm, bietet in diesen Fällen eine neue Alternative.

Die nun abgeschlossene Vernetzung des Zentrums für Herzchirurgie an der Universität Erlangen-Nürnberg bietet die Möglichkeit, über digitale Kameras aus den OP-Sälen live in den Hörsaal zu übertragen.

Prof. Dr. Michael Weyand, Direktor des Zentrums für Herzchirurgie der Universität Erlangen-Nürnberg, und sein Team möchten diese Gelegenheit wahrnehmen, Ärzten aus Klinik und Praxis, medizinischem Personal, Patienten und Angehörigen sowie allen medizinisch Interessierten moderne Verfahren der operativen Myokardrevaskularisation vorzustellen. Die beiden wichtigsten Bereiche, die Revaskularisation durch arterielle Grafts sowie die Revaskularisation ohne Einsatz der Herz-Lungenmaschine werden live aus dem Hörsaal demonstriert.

Begleitet wird die Veranstaltung durch wissenschaftliche Vorträge über minimal-invasive Herzchirurgie (OA Dr. Frank Harig) und die Vorteile des Verzichts auf die Herz-Lungenmaschine (OA PD Dr. Michael Dinkel, Anästhesie) sowie über die koronare Herzerkrankung im Spannungsfeld der Kostendämpfung (Helmut Rust, AOK) und einer abschließenden Round table Diskussion.


* Weitere Informationen:
Klinik für Herzchirurgie, OA Dr. Richard Feyrer
Tel.: 09131/85 -33217
E-Mail: richard.feyrer@herz.imed.uni-erlangen.de
Internet: http://www.herzchirurgie.med.uni.erlangen.de

Heidi Kurth | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt
15.12.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie