Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Therapie mit Knorpel aus dem Labor?

26.11.2007
Arthrose - Knorpelzerstörung

Was ist heute möglich, um eine durch Unfall, Entzündung oder Verschleiß bedingte Knorpelreduktion einzudämmen? Das erfahren Sie im ExpertenChat des Kompetenznetzes Rheuma am Donnerstag und Freitag, 6. und 7. Dezember ab 18:00 Uhr von Dr. Stephan Schütz, Rheumaklink Bad Bramstedt.

Der Körper ist kaum in der Lage, zerstörte Knorpel wiederherzustellen. Auch Medikamente können eine Knorpelregeneration nur sehr begrenzt herbeiführen. Wie werden also kranke oder verletzte Knorpel behandelt?

Am vielversprechendsten sind zellbasierte Therapieverfahren, bei denen körpereigener Knorpel im Labor nachgezüchtet wird. Aus einer kleinen Probe gesunden Knorpelgewebes des Patienten werden Zellen im Labor isoliert, vermehrt und wieder in den Defekt eingebracht. Dieses Verfahren eignet sich besonders für einmalig zerstörte Knorpel zum Beispiel durch einen Unfall.

... mehr zu:
»Knorpel

Für Verschleißerscheinungen wie bei der Arthrose gibt es bislang noch keine sicheren Aussagen über die Langzeitwirkung dieser Methode. Hier helfen andere Therapien wie die Knochenmarkstimulation durch Micro-Fracture-Technik - dabei entwickelt sich aus einem kleinen Blutgerinnsel einer bewusst gesetzten kleinen knöchernen Läsion ein Faserersatzknorpel - oder die Transplantation von Knorpel-Knochen-Zylindern (Mosaik-Plastik) aus wenig belasteten Gelenkarealen in die Defektzone. Traditionelle Therapien sind die Gelenkspülung, das Abtragen lokaler Knorpelauffaserungen oder das erweiterte "Cleaning" eines Gelenkes mit Knorpelglättung.

Wie sicher sind die Therapieverfahren? Welches Verfahren ist individuell geeignet? Kann eine Knorpeltransplantation überhaupt helfen, eine Arthrose aufzuhalten? Diese und weitere Fragen von Betroffenen, Interessierten sowie Fachleuten beantwortet Dr. med. Stephan Schütz, von der Rheumaklinik Bad Bramstedt am

Donnerstag & Freitag, 6. & 7. Dezember 2007,
jeweils von 18:00 bis 20:00 Uhr im Experten-Chat
"Knorpelersatz aus dem Labor - was ist möglich?"
Login: www.chat.rheumanet.org

Dr. Cornelia Rufenach | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgrh.de/themadesmonats.html
http://www.chat.rheumanet.org

Weitere Berichte zu: Knorpel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie