Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verfeinerte OP-Technik für Knie und Hüfte

22.11.2007
Internationale Chirurgen treffen sich im Dezember 2007 zu zwei Fortbildungskursen an der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg

Um konstant gute Ergebnisse und eine lange Haltbarkeit der künstlichen Gelenke in der Endoprothetik zu erzielen, ist neben chirurgischem Geschick und gutem Material die OP-Technik von entscheidender Bedeutung.

Daher bietet die auf diesem Gebiet versierte Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg regelmäßig jährlich im Dezember zwei internationale Kurse für Chirurgen an, um deren Wissen und Fähigkeiten bei der Implantation von künstlichen Hüft- und Kniegelenken zu verfeinern.

Im 7. Internationalen Heidelberger Oxford Uni Knie Kurs am 5. und 6. Dezember 2007 werden dieses Mal über 150 Operateuren aus aller Welt neue minimalinvasive Operationstechniken für den Kniegelenksersatz vermittelt. Diese Methode bietet die Möglichkeit, nur den erkrankten Bereich des Kniegelenks zu ersetzen und dabei die Bänder im Kniegelenk zu erhalten. Die postoperative Beweglichkeit ist dadurch deutlich besser als bei der Totalprothese, und die Langzeitresultate sind mindestens genauso gut.

... mehr zu:
»Knie »Kniegelenk »OP-Technik

Ein spezielles gewebeschonendes Operationsverfahren, das durch eine weniger invasive OP-Technik zu einer schnelleren Rehabilitation und weniger Komplikationen in der Knieendoprothetik führt, wird den Teilnehmern durch die erfahrenen Oberärzte der Orthopädischen Universitätsklinik Privatdozent Dr. Peter Aldinger und Dr. Michael Clarius an realistischen Modellen gezeigt. Dr. Aldinger und Dr. Clarius obliegt auch die wissenschaftliche Leitung des Kurses. Neben einer live übertragenen Operation haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den Eingriff an Modellknochen zu üben. Als Referenten der University of Oxford werden Prof. D. Murray und Mr. C. Dodd auftreten.

Im Rahmen eines weiteren Kurses, des Internationalen Heidelberger Zementierkurses, der in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal stattfindet, werden den Teilnehmern Operationstechniken vermittelt, die zur längeren Haltbarkeit von künstlichen Hüftgelenken führen. Durch die Anwendung spezieller Techniken kann bei der zementierten Hüftendoprothese die Haltbarkeit entscheidend verbessert werden. Dieser Kurs, der für den 6. und 7. Dezember terminiert ist, wird seit Jahren erfolgreich federführend durch Oberarzt Dr. Michael Clarius ausgerichtet. Dr. Clarius ist Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie sowie spezielle orthopädische Chirugie.

Informationen und Anmeldung für beide Kurse bei Frau Schindele Tel. 06221-966302, E-Mail: renate.schindele@ok.uni-heidelberg.de

Norbert Dörholt | idw
Weitere Informationen:
http://www.orthopaedie.uni-hd.de

Weitere Berichte zu: Knie Kniegelenk OP-Technik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie