Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die richtige Dosis Sport: Mehr ist besser

04.09.2007
Internationale Sportmedizinforschergruppe veröffentlicht aktuelle Empfehlungen zur Lebensstilveränderung mit Bewegung

Mehr als zehn Jahre Forschungsarbeit investierten das American College of Sports Medicine (ACSM) und die American Heart Association (AHA) mit einer internationalen Forschergruppe in einen aktuellen Richtlinienkatalog aufgrund weltweit veröffentlichter Studien, der die genau richtige Dosis Sport für gesunde Erwachsene als Lebensstilveränderung empfiehlt.

MHH-Mediziner Privatdozent Dr. Karsten Knobloch, Klinik für Plastische, Hand und Wiederherstellungschirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und Mitglied des American College of Sports Medicine, untersuchte beispielsweise den Einfluss eines präventiven Balancetrainings auf die Verletzungshäufigkeit des Bewegungsapparates beim Fussball. "Die aktuellen Empfehlungen zeigen, in welcher Dosierung und wie oft ein gesunder Mensch körperlich aktiv sein sollte: Mehr ist besser", erklärt Privatdozent Dr. Knobloch.

Die ACSM und die AHA empfehlen gesunden Erwachsenen im Alter von 18 bis 65 Jahren eine moderate körperliche Belastung über mindestens 30 Minuten an fünf Tagen pro Woche. Moderat bedeutet dabei: Man sollte sich während der Belastung noch unterhalten können. Alternativ kann auch intensiv über 20 Minuten dreimal pro Woche trainiert werden. Empfohlen wird ergänzend ein regelmäßiges Stretchingprogramm, also Übungen zum Dehnen der Muskulatur, mindestens zweimal in der Woche mit acht bis zehn unterschiedlichen Übungen, die jeweils acht bis zehnmal wiederholt werden sollten und die großen Muskelgruppen ansprechen. Für diese Übungen braucht man keinen persönlichen Trainer oder teure Fitnesscenter: Motivation und ein paar Turnschuhe sollten ausreichen. Die genannten Zeiteinheiten können auch über den Tag verteilt erfolgen, jedoch sollte keine kürzer als zehn Minuten sein. Übergewicht ist ein Schlüsselfaktor für viele chronische Erkrankungen, unter anderem viele Stoffwechselstörungen und auch Störungen des Körperbildes. "Diese Erkrankungen und mögliche Folgeerscheinungen können durch regelmäßigen Sport deutlich reduziert werden im Sinne einer Lebensstilveränderung", betont Privatdozent Dr. Knobloch.

... mehr zu:
»ACSM »Sport

Zusätzlich zur Altersgruppe der gesunden 18- bis 65-Jährigen berücksichtigen die Empfehlungen jetzt auch zwei weitere Personengruppen: Senioren, die über 65 Jahre alt sind und Personen über 50, die beispielsweise unter begleitenden Gelenkbeschwerden leiden. Auch für diese Gruppen werden fünfmal in der Woche moderate körperliche Aktivitäten über mindestens 30 Minuten empfohlen, alternativ entsprechend intensiveres Training über 20 Minuten an drei Tagen in der Woche. Ein Stretchingprogramm mit acht bis zehn verschiedenen Übungen an zwei bis drei Terminen in der Woche ist ebenfalls ratsam. "Besonders wichtig ist für diese Gruppen ein ergänzendes Balancetraining, um das Sturzrisiko zu verhindern und die Bewegungssicherheit im Alltag zu steigern", sagt Privatdozent Dr. Knobloch. "Wie schon zum Beispiel für professionelle Fußballspieler gezeigt, kann ein zusätzliches Balancetraining nachhaltig Muskel-, Sehnen- und Bandverletzungen reduzieren helfen, was jetzt auch Niederschlag in den internationalen Empfehlungen des ACSM und der AHA findet".

Weitere Informationen gibt Ihnen gern PD Dr. Karsten Knobloch, Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie unter Telefon (0511) 532-8864, Fax (0511) 532-8890, kknobi@yahoo.com

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Berichte zu: ACSM Sport

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Wachablösung im Immunsystem: wie Dendritische Zellen ihre Bewaffnung an Mastzellen übergeben
16.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

nachricht Wie Lungenkrebs zur Entstehung von Lungenhochdruck führt
16.11.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie