Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Empfehlungen der Europäischen Herzspezialisten zum Bluthochdruck: Mehr Schlaganfälle und Infarkte vermeidbar

03.09.2007
Europäischer Kardiologenkongress (ESC) 2007: 25.000 Herz-Spezialisten tagen in Wien

Neue Behandlungs-Guidelines für das Management der Volkskrankheit Herzinfarkt haben die Europäische Kardiologengesellschaft (ESC - European Society of Cardiology) und die Europäische Hochdruckgesellschaft (ESH - European Society of Hypertension) heute auf dem Europäischen Kardiologenkongress (ESC) vorgestellt, auf dem von 1. bis 5. September in Wien rund 25.000 Herzspezialisten zusammen treffen.

Weltweit leidet ein Viertel der Bevölkerung an Bluthochdruck (Hypertonie), Schätzungen zufolge sollen bis zum Jahr 2025 1,56 Milliarden Menschen davon betroffen sein. Hypertoniker haben ein deutlich erhöhtes Risiko, an Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken. "Die Bedeutung der rechtzeitigen Erkennung und adäquaten Behandlung von Bluthochdruck kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden", sagte auf einer ESC-Pressekonferenz Prof. Anthony Heagerty (University of Manchester, Großbritannien). "Eine effektive Therapie der Hypertonie reduziert das Schlaganfallrisiko um 40 Prozent. Bei der koronaren Herzerkrankung reduziert sich das Risiko im Lauf einiger Jahre um 20 Prozent."

Kernstück der Behandlung sollten der Richtlinie zufolge zunächst Lebensstilmaßnahmen wie mehr Bewegung, Gewichtsabnahme oder eine Reduktion des Alkohol- und Salzkonsums sein, bevor eine medikamentöse Behandlung eingeleitet wird.

... mehr zu:
»Bluthochdruck »Schlaganfall
Die Guidelines sehen auch eine Kategorisierung von Patienten nach ihrem individuellen Risiko vor. Wer zusätzlich zum Bluthochdruck an einem metabolischen Syndrom, an Diabetes, einer Herzerkrankung oder an Nierenproblemen leidet, sei in die höchste Risikostufe einzuordnen, so Prof. Heagerty. "Hier ist natürlich eine sehr aggressive Therapie erforderlich."

Die empfohlenen Blutdruckwerte bleiben gegenüber bisherigen Richtlinien bei einem Großteil der Patienten mit einem Maximalwert von 140/90 mmHg gleich. Für Hypertoniker, die auch an Diabetes leiden, Personen mit einem vorangegangenen Schlaganfall und Patienten mit einer Nierenfunktionsstörung wird der empfohlene Höchstwert in den neuen Guidelines nun aber bei 130/80 mmHg festgelegt.

Kontakt:
Prof. Dr. Eckart Fleck, Pressesprecher der DGK
Roland Bettschart, B&K Medien- und Kommunikationsberatung, Tel. mobil 0043 676 6356775

Christiane Limberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgk.org

Weitere Berichte zu: Bluthochdruck Schlaganfall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten