Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hunter-gatherers ate lean cuts

26.03.2002


Wild meat healthier than farmed cattle.



Wild meats gnawed by ancient hunters contain healthier fats than modern farmed cattle. This finding backs the idea that a palaeolithic diet is the key to good health.

Fifteen thousand years ago, cheeseburgers and chicken wings weren’t on the menu. Before the advent of agriculture, humans ate whatever meat and fish they could catch, plus seeds and plants that they gathered.


Humans were healthier for it, claims Lauren Cordain of Colorado State University in Fort Collins. He and his colleagues have shown that meat from wild elk, deer and antelope contain more beneficial types of fat than meat from today’s grain-fed cattle1.

Reverting to our ancestor’s diet might help to fight the global spread of obesity and associated diseases, Cordain thinks. "We should try and raise our meat so it emulates wild meat," he says.

Hunter eats best

Cordain is one of several researchers who recommend the palaeolithic diet - one that mimics that of the hunter-gatherers.

This rules out farmed foods such as dairy products, refined cereals, added fats and salt. Staples are instead lean meat, fish, fresh fruit and vegetables. Prize cuts are the oily brain and bone marrow of a kill. Unlike many greasy foods today, these are rich in healthier fats.

Palaeodiet advocates think that humans evolved to eat and live as hunter-gatherers did, and have not had time to adapt to the modern lifestyle of factory foods and sloth. "We believe there’s a discordance between environmental conditions we were selected for and those we live in now," says Cordain.

The theory is partly based on studies of contemporary hunter-gatherer societies. Staffan Lindeberg of Lund University in Sweden, for example, found that islanders in Papua New Guinea who eat yams, fruit, fish and coconut rarely suffer from heart disease. "The best diet for us now would be something similar to this," he says.

Conveniently, the palaeodiet fits fairly well with standard dietary advice. How closely it represents the ancestral menu, however, is disputed.

Existing hunter-gatherer societies do not necessarily represent past ones, argues anthropologist Stanley Ulijaszek of the University of Oxford, UK. Past populations living in different parts of the world had very different diets - Inuits might have eaten meat virtually exclusively, others may have lived mainly on vegetables.

But even though the exact proportions cannot be specified, the principle of eliminating agricultural products is nonetheless sound, argues Lindeberg. He is starting to test whether the regime can reduce the incidence of Western killers such as heart disease and diabetes.

Wannabe hunter-gatherers will have to do more than choose lean steak, however. "You have to exercise like our ancestors too," points out Barry Bogin, who studies anthoropology and obesity at the University of Michigan, Dearborn.

Wild at heart

Cordain and his team compared the muscle, brain, bone marrow and fat of wild animals with those of cattle. A wild steak has 2 per cent total fat, as opposed to the 5-7 per cent in lean beef, they found. Wild tissues also contain more omega-3 fatty acids, which are abundant in oily fish and have been linked to a reduced risk of heart disease.

Meat from pasture-grazed cattle resembled wild meat more closely than did meat from cows that were intensively raised on grains such as corn and sorghum. But some argue that less intensive farming techniques will not produce sufficient meat to feed the world’s population. "There’s no way you can support six billion people on that kind of diet," says Bogin.

References
  1. Cordain, L. et al. Fatty acid analysis of wild ruminant tissues: evolutionary implications for reducting diet-related chronic disease. European Journal of Clinical Nutrition, 56, 181 - 191, (2002).


HELEN PEARSON | © Nature News Service

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neue Methode der Eisenverabreichung
26.04.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Bestrahlung bei Hirntumoren? Eine neue, verlässlichere Einteilung erleichtert die Entscheidung
26.04.2017 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie